Buchung über HolidayCheck/Neckermann

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Buchung über HolidayCheck/Neckermann

      Hey Leute,

      ich muss hier meinen Frust mal etwas ablassen...

      Wir haben uns kurzfristig entschieden, dieses Jahr Traumatica zu besuchen. Über die EP Seite waren die Hotels bereits ausgebucht. Über HolidayCheck bzw. Neckermann haben wir dann noch ein Zimmer im El Andaluz ergattert. Die Buchung läuft natürlich auf meinen Namen. Ich habe jedoch den fatalen Fehler gemacht, als Gentleman, der ich nunmal bin, in der Buchung den Namen der weiblichen Begleitung zuerst anzugeben. Das Problem ist nun, dass es nicht möglich ist, die Buchung mit meinem EP Friends Konto zu verknüpfen, weil ich nicht der erstgenannte Teilnehmer bin. Ein Anruf beim EP Kundenservice ergab, dass ihnen da die Hände gebunden seien. Ich solle mich doch mit dem Reiseveranstalter in Verbindung setzen. Die bieten mir nun eine Änderung der Teilnehmersortierung für 60€ pro Person, sprich 120€, an. Hallo?

      Wo bitte ist das Problem? Die Buchung läuft über mich. Da steht mein Name und meine Adresse im Adressat!? Nur weil ich nicht der erstgenannte Teilnehmer bin? Da geht mir echt das Sackmesser in der Hose auf. :nudel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DaNnY ()

    • Danke für deine Anteilnahme :) .

      Einmal mehr möchte ich das löchrige Buchungs- und Ticketsystem des EP kritisieren. 2 weitere Probleme damit:

      (1)
      Die online über einen Browser am PC über meinen EP-Shop-Account gekauften Traumatica bzw. Parkeintrittstickets kann ich in der Europapark App nach wie vor nicht abrufen.

      (2)
      Für die Wintersaison habe ich für die Familie mehrere Zimmer über meinen Account gebucht. In der EP Hotels App kann ich leider nur das abrufen, in dem ich persönlich in der Teilnehmerliste aufscheine. Ich will da sämtliche über meinen Account getätigten Buchungen auf einen Blick sehen.
    • Hier sind die Reise Veranstalter aber auch besonders übel.
      Grundsätzlich finde ich es aber auch doof das der EP Kontingente an die Veranstalter verschärbelt. Auf der EP Seite ist dann "ausgebucht", über Trivago gibt's Zimmer. Mir ist es passiert das der Veranstalter 100 Euro extra für den 2 jährigen wollte, der direkt beim EP kostenfrei dabei ist...
    • Es gibt z.B. auch Leute, die ins Reisebüro gehen, ohne ein konkretes Ziel vor Augen zu haben, und erst im Laufe eines Beratungsgesprächs auf die Idee kommen, einen Urlaub im Europapark zu verbringen. Könnte man die Hotels nur beim EP direkt buchen, könnte das Reisebüro die Hotels nicht anbieten und besagte Leute verbringen ihren Urlaub möglicherweise wo anders.
      Zu welchen Preisen und Konditionen die Reiseveranstalter die Hotels weiterverkaufen, liegt vermutlich nicht oder nur teilweise in der Macht des EP.