Besuchermagnete im Europa-Park - Besucherrekord erwartet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Also zu ein paar Dingen muss ich jetzt einfach mal was sagen ;)

      Besucherzahlen trotz "CCC Desaster" - Mal ganz ehrlich, es grenzt schon etwas an Arroganz eine Bahn, die mit beachticher Kapazität und langen Wartezeiten dasteht als Desaster zu bezeichnen. Es gefallen euch #Dinge daran nicht, die evtl. auch noch nachgebessert werden. Aber Desaster? Das ist es nun wirklich nicht. Überlegt mal das es in anderen Parks Attraktionen gibt, die niemals so ans laufen kommen wie sie geplant wurden, das kann man dan Desaster nennen. Aber nur weil es euch nicht zusagt? Naja...

      Parköffnung - Klar ist das ein wirtschaftlich sinnvoller Service. und vor allem extremst wichtig für die Kundenzufriedenheit. Stellt euch bitte mal vor, der Park würde wie andere um 18 oder 19 Uhr schließen. Niemand würde sich iin den Park setzen oder auf Fahrten verzichten und später fahren. Die Wartezeiten würden explodieren. Zusätzlich generiert sowas auch mehreinnahmen. Ich bin mir aber nicht sicher ob man mit dem Mehrumsatz wirklich gewinn macht. Sicherlich aber mit leuten die sich dadurch Mittags eher in ein Restaurant setzen, Später kommen und so morgens die Kassen entlasten und und und. Stellt euch mal vor, die Später anreisenden kämen auch direkt zur Parköffnung. So ein Park ist wirklich ein komplexes Ökosystem niemand kann das wirklich durchblicken.

      Arrogans der Macks -Da kann ich ja nur mal Lachen. Das die Macks solche Statements in der Presse abgeben ist unumgänglich. Was sollen sie sonst sagen? Ich kenne es aus anderen bereichen, die Presseabteilung schickt 20 Zitate intern rum und dann wird gefragt "Wer übernimmt welche Zitate?" Wenn du nur eine Pressemitteilung rausgibst mit "Der Europapark erreicht vorraussichtlich X Besucher" macht keiner eine Meldung. Wenn da aber zitate sind, können die auch in andere Artikel zu passenden Themen eingeflochten werden. Das ist einfach eine gute Pressearbeit.
      Zu der vermeintlichen "veränderung des Verhaltens" das ist ganz großer Unfug. Alles was wir in auf PKs vor allem aber in PMs oder Videoclips Sehen und lesen ist von irgendjemand geplant und das meistens mit Grund. Für die Videoclips gibt es natürlich ein Drehbuch und das werden dann PR/Image/Werbeberater absegnen oder modifizieren. Keiner oder zumindest wenige von uns kennen die Macks persönlich und könnten sowas beurteilen. Wir kennen nur das was der Park uns kennen lassen will ;)
      Das sieht man auch schön daran, wie sich die Leute schon alleine von den Texten in Pressemitteilungen, den Videos oder den Fantreffen unterscheiden. Das ist jeweils einfach für eine komplett andere Zielgruppe optimiert. Wenn nun eine Zielgruppe alles davon konsumiert ist sie verwirrt und hat keine Ahnung was sache ist. Das merkt man hier im Forum recht deutlich ;)

      Ich persönlich rechne den Macks hoch an, das sie sich überhaupt dieser Öffentlichkeit aussetzen. Es gibt noch ein paar Inhabergeführte Parks z.B. auch das Phantasialand. Hier tritt der Besitzer nicht in die Öffentlichkeit. Dann kann einem auch keiner diese "Arroganz" unterstellen. Genaugenommen kenne ich wenige/kein Unternehmen in dieser Größe wo sich die Besitzerfamilie in dieser Art ins tägliche Geschäft einbringt und diese Medienpräsenz hat. Dafür gilt mein persönlicher Respekt.

      Besucherzahlen - Bedenkt bitte mal wie voll es in anderen Parks schon mit deutlcih weniger Besuchern ist. Ich finde der Europapark macht hier sehr sehr viel richtig. Auch das man jetzt erstmal Dinge in Schuß bringt und Infrastruktur schafft ist wichtig und gut. Stellt euch mal bitte vor, man baut im aktuellen Zustand noch ein paar top Coaster dazu. Wo sollen denn die ganzen Leute hin? Da muss jetzt erstmal ein weinig an der Infrastruktur gebaut werden und das tut man gerade. Auch in dem man kleine und betagte Attraktionen so erneuert, das sie Personen binden.



      Ich finde es interessant wie sich viele bei jedem Wort reinsteigern können und alles im Park als so einfach darstellen. Egal was man ändert, im Park kommen dadurch so viele Nebeneffekte, das ist Wahnsinn.....
    • Wer bietet die denn? Das Phantasialand öffnet vielleicht mal 30 Minuten länger, wobei die Wartebereiche trotzdem 15 Minuten vor Parkschluss bereits zu gemacht werden und alle Shops und Gastronomie ebenfalls nicht bis zum Ende auf haben. Von den restlichen Parks in Deutschland müssen wir da gar nicht reden. Auch in Efteling wird pünktlich dicht gemacht.
    • lfeld schrieb:

      Danke. Du schreibst mir aus der Seele.Manchmal denke ich, dass es hier keine Fanseite mehr ist.
      Es hat sich jedoch seit dem Aufschrei nach dem CCC wieder vieles gebessert.
      Achja, das Totschlagargument. ,,Wir sind eine Fanseite und daher darf nur bedingt Kritik geäußert werden.“

      Für mich gehört es genauso zum Fan- Dasein dazu auch Kritik an Dingen zu äußern, die mir widerstreben. Wenn diese Kritik sachlich bleibt und nicht beleidigend gegenüber anderen Personen wird, sehe ich es sogar als Sinnvoll auch kritisch zu sein.

      Ich als Fan würde mich vielmehr fragen, ob ich nicht die Realität verliere, wenn ich alles gut heiße. Ist ja im Fußball ähnlich. Auch wenn man Leidenschaft für seinen Verein zeigt, so kritisiert man auch gerne mal die Spielweise. Für mich ist das beim Europa-Park genau ähnlich.
    • Epfan95 schrieb:

      wiaipi schrieb:

      Ganz ehrlich; schade!
      Ich hab mich ja bei solchen Nachrichten immer mitgefreut jedes Jahr,aber mittlerweile würde ich mir mal einen kleinen Dämpfer wünschen!
      So geht der Höhenflug weiter und die Verantwortlichen fühlen sich in allem was sie tun bestätigt...
      Ich bin wirklich kein Freund des Höhenfluges der Macks und des teils wirklich auch arroganten Auftretens ABER :
      Wie krass ist das bitte, wenn man innerhalb weniger Wochen einer Saison fast 1.Mio. Besucher begrüßen kann ?
      Eine Million Besucher in einer Saison ist zumindest dann krass solange man nicht auf die Idee kommt, die Besucherzahlen mit anderen Orten zu vergleichen.
      Bei mir um die Ecke gibt es jährlich für EINEN Monat einen städtischen Freizeitpark. Dieser zieht in diesem einen Monat rund 2 Millionen Menschen an.
      ---
      Und was das immer und immer wiederkehrende Feiern eigener Zahlen angeht: So kann ich es auf der einen Seite zwar gut verstehen, dies zu tun und sich selbst darüber zu freuen, verstehe es aber auch, dass es manch einem so langsam zu den Ohren wieder raus quillt. Das erinnert mich an die Apple-Keynotes, auf denen immer wieder etwas von 1 Million ohne ähnlichen Zahlen gesprochen und dann noch ein "It's Amazing" dran gehängt wird. Mittlerweile finden das viele auch nicht mehr als so besonders, es immer und immer wieder zu erwähnen.
    • Hätte nicht gedacht dass ich das Mal schreiben würde, weil ich ja letztenendes doch eher das Positive als das Negative sehe...nicht nur beim EP, das ist grundsätzlich mein Wesen...aber wenn ich einige Beiträge hier lese - und wer das dann noch liked - dann muss ich sagen dass hier einige wirklich Willens sind alles mögliche Schönzureden was der Park macht...und das auch auf eine Art und Weise, wo ich echt nur mit dem Kopf schütteln kann....wer in dieser Zeit dem Park weiterhin nur lobt oder alles in ein gutes Licht rücken will, auch dieses kaum zu übersehende "Überheblichkeits-Thema" und die Probleme bzw. die Schwächen bei der Sat (Theming, späte Öffnung, Störungen, VR-Probleme, VR-Wartezeiten zu Beginn, trotzdem hohe VR-Preise etc.) dann kann ich da absolut nicht folgen...da sind diese irrwitzigen Preise für Backformen und Backmischungen nur das Tüpfelchen auf dem "i". Wenn jemand differenziert an die Sache rangeht ohne vorschnell zu urteilen, auch die guten Dinge sieht und gelegentlich auch Kritik übt - das tun ja doch relativ viele hier - dann kommt mir das vor als wenn da eine einigermaßen objektive Sichtweise gegeben ist, aber manche schreiben so dass man meinen könnte sie arbeiten für den Park :bähhh: und versuchen gar nicht das objektiv zu sehen :rolleyes: So, sorry, das musste raus....habe fertig :)
    • Das erinnert mich an die Apple-Keynotes, auf denen immer wieder etwas von 1 Million ohne ähnlichen Zahlen gesprochen und dann noch ein "It's Amazing" dran gehängt wird. Mittlerweile finden das viele auch nicht mehr als so besonders, es immer und immer wieder zu erwähnen
      Denselben Effekt gibt es ja auch im Kino. Da wird jeder Film im Trailer als "der beste Actionfilm ALLER ZEITEN" angepriesen. :whistling:
      Wir als Fans beschäftigen uns nunmal mehr mit der Freizeitparkmaterie, bekommen mehr mit als "normale" Besucher, und das wirkt dann halt schnell mal übertrieben.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • Joker schrieb:

      Wer bietet die denn? Das Phantasialand öffnet vielleicht mal 30 Minuten länger, wobei die Wartebereiche trotzdem 15 Minuten vor Parkschluss bereits zu gemacht werden und alle Shops und Gastronomie ebenfalls nicht bis zum Ende auf haben. Von den restlichen Parks in Deutschland müssen wir da gar nicht reden. Auch in Efteling wird pünktlich dicht gemacht.
      Disneyland Paris
    • Ich verstehe hier den Ton manchmal nicht.

      Jeder, der sich intensiv mit dem Park beschäftigt, eben weil er VIELES GROSSARTIG findet, darf doch wohl Kritik üben, ohne angegriffen oder als arrogant bezeichnet zu werden.

      Es gibt die, die sich kaum interessieren, manche, die einfach alles fantastisch finden und jede Kritik als Blasphemie sehen, und eine hoffentlich große Gruppe, die bei aller Wertschätzung genau hinschaut und eben Entsprechendes schreibt. Das ist doch toll!

      Wenn hier alle ausschließlich - wie von einigen wohl implizit gefordert - eine Lobeshymne nach der anderen anstimmen, wäre dieses Forum nicht was es ist: nämlich spannend und interessant.
    • wiaipi schrieb:

      Joker schrieb:

      Wer bietet die denn? Das Phantasialand öffnet vielleicht mal 30 Minuten länger, wobei die Wartebereiche trotzdem 15 Minuten vor Parkschluss bereits zu gemacht werden und alle Shops und Gastronomie ebenfalls nicht bis zum Ende auf haben. Von den restlichen Parks in Deutschland müssen wir da gar nicht reden. Auch in Efteling wird pünktlich dicht gemacht.
      Disneyland Paris
      Das Disneyland Paris hat immer nur reguläre Öffnungszeiten. Im Gegensatz dazu öffnet der Europa-Park bei vielen Besuchern immer länger. In Paris weiß man wie lange auf ist und fertig. Man kann auch einfach mal loben, dass man in Rust so flexibel auf den Andrang reagiert...
    • Kannst ja gerne den EP loben.
      Ich sehe da keinen Grund. Ich lobe schon genug andere Dinge,solltest mal aufmerksamer meine Posts lesen.
      Du musst mir den Unterschied der Öffnungszeiten beider Parks nicht erklären,es ging allgemein um lange Öffnungszeiten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von wiaipi ()

    • Ändert nichts daran, dass man in Rust trotz sowieso schon langen Öffnungszeiten noch Verlängerungen anbietet. Das bleibt einzigartig. Die Öffnungszeiten bei Disney sind im Vergleich zu Rust recht mager, schließlich hat man mehr als doppelt so viele Besucher.

      Die Medienpräsenz der Familie Mack interessiert mich gar nicht. Ich schaue mir neue Projekte an und selbst die Eurosat ist trotz Fehlern für mich insgesamt gelungen. Ich bin auf der ganzen Welt Indoorachterbahnen gefahren, trotzdem fallen mir wenige ein, die mir richtig positiv in Erinnerung geblieben sind.
      Mit Sicherheit muss man differenziert an die einzelnen Themen herangehen, meiner Meinung nach passiert das aber auch in diesem Forum. Der Park kriegt den einen oder anderen Shitstorm ab, insgesamt ist es aber so, dass der Mehrheit die Entwicklung des Parks gefällt.
    • Ich bin seit einiger Zeit hier stiller Mitleser -doch nun muss ich mein Schweigen auch mal brechen . Ich kenne den Park seit 1976 und bin seit da auch sozusagen Stammgast . Durch meinen Heimatort Waldkirch ist man auch irgendwie mit den Macks verbunden - Ja ich bin schon mit Roland Mack im Seerestaurant an einem Tisch gesessen ( er kann sich daran wahrscheinlich nicht mehr erinnern und ich auch nur noch schwach ^^ ) und mein Onkel hat damals geholfen die Zwergenbahn zu bauen . Also kurzum - ich sah den Park wachsen . Wenn ich heute im EP bin , dann finde ich das einfach krass , dass so etwas noch in Familienhand ist . Was da als Familie über Jahre aufgebaut wurde ist doch einfach gigantisch . Ich bin keineswegs jemand , der alles durch die rosarote Brille sieht . Auch mir stößt manches , wie Unfreundlichkeit oder das Streichen bzw. Ersetzen beliebter Shows wie Mysteria , Imperio oder Luna Magica auf . Auch manche Werbestrategien kann ich nicht gut heißen - und dennoch was wir da vor der Haustür haben ist doch sein Geld echt wert . Und warum sollen die jungen Macks das nicht etwas anders machen als die Generation Roland ? Auch er hat bestimmt einiges anders gemacht als die Generation Franz ?! Das ist doch der ganz normale Lauf der Zeit ...oder ?
      Mal ehrlich Leute es ist hier Jammern auf höchstem Niveau und dem Park einen Rückgang der Besucherzahlen zu wünschen - dass geht doch etwas zu weit finde ich .
      Ich freue mich jedenfalls was uns in Zukunft noch in und um Rust so erwartet und hoffe , dass ich auch mal meinen Enkelkindern dieses schöne Fleckchen Erde zeigen kann - gell epfan95 !!! :P
    • Ich persönlich glaube eh, dass wenn der Park weniger Besucher hätte als letztes Jahr (was ich mir noch immer vorstellen kann), wir das nie erfahren würden.
      Die Zahlen müssen ja nicht stimmen.

      Wie dem auch sei. Manche sehen Kritik am Park eben nicht gerne. Egal wie differenziert und angebracht sie ist. Andere übertreiben es maßlos (hier sehe ich das nicht aber bei Facebook, da wird ja alles schlecht gemacht).

      Natürlich macht der Park bzw seine Führung vieles richtig. Sonst hätten wir nicht seit Jahren Clubkarten. Aber ich finde es wird seit ein paar Jahren einfach auch vieles gemacht was ich, und ja auch viele andere, nicht gut finden. Und das sage ich dann auch. Ob es den verliebten mit der Rosa EP Brille (für teuer Geld?! :P ) passt oder nicht.