Besuchermagnete im Europa-Park - Besucherrekord erwartet

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich übersetze das mal: wenn der Park mehr Besucher in diesem Jahr begrüßt hat, dann zweifel ich das trotzdem an, denn er könnte ja lügen. So behält man auf jeden Fall immer Recht. Sind wir doch mal ehrlich, dem Normalbesucher gefällt der Park und viele kommen immer wieder für einen Kurzurlaub. Mit Rulantica wird dies noch verstärkt, weil dann auch in der Nebensaison viel los sein wird. So sehr mir manche Dinge nicht gefallen, der Park macht es am Ende eben doch richtig und die Mehrheit wird das auch so bewerten. Unsere Fanmeinungen sind da eigentlich fast egal.
    • Darf ich mal einen Vorschlag machen: Wir haben hier unterschiedliche Meinungen. Manche denken dass weniger Besucher gut wären weil sie mit gewissen Entwicklungen des Parks unzufrieden sind und das als "Zeichen" gut fänden, und andere sehe das anders. Wie wäre es wenn Ihr die Meinung des anderen einfach Mal akzeptiert? Auch auf der Ebene sollte Toleranz gezeigt werden finde ich...
    • Eine Sache ist mir heute online extrem negativ aufgefallen. Lt dem Öffnungszeitenplan hat der Park heute mindestens bis 20.00 Uhr geöffnet. Aber anscheinend hat der Park heute doch nur bis 19.30 geöffnet. Zumindest steht dies nun auf der HP. Ich finde das richtig frech. Nur weil die Besucher heute anscheinend doch nicht so zahlreich erschienen sind wie sonst kann ich doch nicht einfach die zuvor angegebene Mindestöffnungszeit reduzieren. Dann lieber wieder wie früher geöffnet bis 18.00 Uhr und flexibel die Zeit hinten dran hängen.
    • Die Diskussion hatten wir hier schon öfters, der Park nennt die vorher auf dem Öffnungszeitenplan genannten Zeiten "voraussichtliche Parkschlusszeiten". Das sind leider keine Mindestöffnungszeiten. Und bitte wieder keine seitenlange Diskussion dazu. ;)
      "Büro ist wie Achterbahnfahren. Ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das jeden Tag 8 Stunden machen muss, täglich, dann kotzt man irgendwann." (Bernd Stromberg)
    • Meint ihr wirklich solange Zahlen werden nicht frisiert?
      Damit meine ich nicht nur den EP sondern generell Zahlen von Unternehmen.

      Niemand ist verpflichtet bei sowas die Wahrheit zu sagen (Nehmen wir da mal Unternehmen an der Börse raus) . Und manchmal ist sowas vielleicht auch nicht von Vorteil und man will lieber das sowas ein Betriebsgeheimnis bleibt. Zb bei sinkenden Zahlen, oder wie viele Clubkarten es gibt, Zahl der verkauften Eiskugeln etc.

      Ich glaube einfach, würde der Park dieses Jahr nur von 4 statt 5 Millionen Menschen besucht werden würde man das nicht erfahren. Welches Unternehmen, und es wird ja gerne betont, dass der EP ein wirtschaftliches Unternehmen ist und Geld verdienen möchte, würde gerne zugeben wenn es mal nicht ganz so rund wie erhofft gelaufen ist.
    • jotobi schrieb:

      Die Diskussion hatten wir hier schon öfters, der Park nennt die vorher auf dem Öffnungszeitenplan genannten Zeiten "voraussichtliche Parkschlusszeiten". Das sind leider keine Mindestöffnungszeiten. Und bitte wieder keine seitenlange Diskussion dazu. ;)

      Leider hat der EP es aber offizielle auf Facebook tatsächlich "Mindestens" genannt.
      Einen Screenshot hatte ich hierzu schonmal im Forum gepostet.
    • Dickfried van der Saug schrieb:

      . Wie wäre es wenn Ihr die Meinung des anderen einfach Mal akzeptiert? Auch auf der Ebene sollte Toleranz gezeigt werden finde ich...
      Darauf kannst hier lange warten.
      Viele hier akzeptieren die Meinung anderer nicht und unterstellen dann die wildesten Sachen.
      Aber sind immer die gleichen Namen :) man weiß mit der Zeit wer das Wort Toleranz nicht kennt und ignoriert am besten was von denen kommt
    • Der Europa-Park kann mit Sicherheit nicht einfach seine Zahlen um hunderttausende Besucher schönen. Es gibt Sponsoren, Lieferanten und andere Geschäftspartner, die wollen offizielle Besucherzahlen und die kriegen sie auch. Wenn man dann für die Presse falsche Zahlen herausgibt, dann fällt das irgendwann auf und dann hättet ihr mit Sicherheit schon davon gelesen. Aber gut, man kann ja einfach mal Sachen unterstellen.
    • Joker schrieb:

      Aber gut, man kann ja einfach mal Sachen unterstellen.
      Du bist der einzige der hier was unterstellt :)
      Ich kann es mir einfach vorstellen und glaube, dass Unternehmen Zahlen in solchen Fällen nicht unbedingt an die Öffentlichkeit geben.

      Das ist meine eigene persönliche Meinung.
      Die darf ich haben und muss mir da glaube nicht unterstellen lassen ich unterstelle damit was ;)

      Eine Unterstellung wäre wenn ich geschrieben hätte " Der Park gibt falsche Besucherzahlen an die Öffentlichkeit"

      So viel zum Thema die Meinung anderer tolerieren. Das können hier nicht alle. Stimmt's?
    • Tinkerbell schrieb:

      Ich persönlich glaube eh, dass wenn der Park weniger Besucher hätte als letztes Jahr (was ich mir noch immer vorstellen kann), wir das nie erfahren würden.
      Die Zahlen müssen ja nicht stimmen.
      Sorry, aber von "Der Park gibt falsche Besucherzahlen an die Öffentlichkeit" bist du mit dieser Aussage nicht weit entfernt. Ja, du relativierst das ganze mit "Ich persönlich glaube", usw. Ändert aber nichts daran, dass du zumindest vermutest, dass der Park seine Zahlen ja schönen könnte.

      Ich toleriere eine Menge Meinungen. Wenn jemand die Eurosat blöd findet, Madame Freudenreich nicht so sehr mag wie das Universum der Energie, alles in Ordnung. Aber einfach irgendwelche Verschwörungstheorien, die auf Vermutungen basieren, das muss ich nicht tolerieren. Denn was wäre denn, wenn der Park das so machen würde? Du spielst hier mit Aussagen, die einen Betrug nahelegen. Spinne die Theorie doch mal zu Ende. Diverse Firmen, die für den Park tätig sind verlassen sich darauf, dass die Zahlen stimmen. Der kleine Handwerkerbetrieb steckt seine Ressourcen in Projekte in Rust, wenn der Park die Zahlen nach oben schönen würde, dann würde das zu deutsch bedeuten, dass der Park eigentlich gar nicht mehr so beliebt ist und vielleicht sogar einen Besucherrückgang hat. Glaubst du die Firma würde dann noch in Projekte einsteigen und in Kauf nehmen, dass vielleicht sogar am Ende bestimmte Zahlungen nicht getätigt werden können, usw? Deine Theorie zieht viele Folgen nach sich. Selbst wenn du dem Park das nicht bewusst unterstellst, es bleibt einfach Unsinn und den muss ich nicht tolerieren.

      Mal am Rande noch zur Toleranz. Selbst wenn ich deine Äußerung kritisiere toleriere ich sie noch, ich fordere ja nicht, dass du zensiert wirst. Toleranz bedeutet, dass ich deine Meinung aushalten muss, wird es positiver sind wir bei der Akzeptanz. Und die kannst du nicht einfordern. Meinungsfreiheit lebt von Diskussion und davon, dass sich eine Gesellschaft auch schlecht begründeten Meinungen entgegen stellt. Leute, die ihre Meinung schlecht begründen müssen es übrigens auch tolerieren, dass andere ihre Meinung in ihren Einzelteilen analysieren.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Joker ()

    • Mittlerweile leider bekanntes Muster. Wenn die Fakten nicht zur eigenen Meinung passen, müssen sie erfunden sein. Auch wenn es wirklich keinerlei Hinweise dafür gibt. Und wer auf die Fakten hinweist toleriert dann angeblich andere Meinungen nicht.
      Dann noch Kleinigkeiten, die die Eigene Meinung untermauern, so viel Gewicht und Beachtung geben, dass sie alles andere überlagern.
      Bestimmt auch AFD-Wähler :huh:
    • Glaube einige provozieren hier gerne.
      Vielleicht einfach mal wieder ne Runde Achterbahn fahren? Soll gut tun! :)
      Was jetzt irgendeine Partei hier in der "Diskussion" zu suchen hat verstehe ich nicht.
      Es ist nicht unüblich daß in der Branche Besucherzahlen geschönt werden.
      Von Betrug wurde nie was geschrieben.
    • Stimmt! Von Betrug wurde wirklich nichts geschrieben, sondern:

      Tinkerbell schrieb:

      Meint ihr wirklich solange Zahlen werden nicht frisiert?
      Zahlen frisieren ist natürlich kein Betrug, sondern eine vertrauensbildende Maßnahme.

      @Tinkerbell: Es kann/soll jeder seine Meinung haben, aber wenn etwas aus der Luft gegiffen wird und man eine Behauptung durch nichts untermauern kann, ist es doch legitim, eine solche Meinung zu kritisieren. Es darf eben jeder seine Meinung äußern. Das ist keine Einbahnstraße.
    • Orici schrieb:

      hackfleischberg schrieb:

      Bestimmt auch AFD-Wähler
      Wie von man "Ich glaube, der Park schönigt die Besucherzahlen", zu DIESER Schlussfolgerung kommt, ist aber auch sehr weit hergeholt. Das muss weder sein, noch hat das hier irgendetwas mit dieser Diskussion zu tun. :dududu:
      Über die Ähnlichkeiten bei der Diskussionsführung die Fakten nicht akzeptiert und durch Meinungen ersetzt. Das sind immerhin mehr konkrete Anhaltspunkte als es für die Schlussfolgerung gibt, der Park schönige seine Besucherzahlen.
      Aber ich brauche ja keine Begründung für meine Schlussfolgerung, es ist halt meine "Meinung". Jetzt müsste ich euch nur noch Intoleranz vorwerfen weil ihr meine "Meinung" nicht akzeptiert. ;)
      Und wenn ich durch die Unterstellung jemand zu nahe trete kann der jetzt vielleicht nachfühlen, wie sich die Mitleser des Parks fühlen müssen, wenn dem Park hier ebenfalls ohne konkrete Anhaltspunkte vorgeworfen wird er schönige seine Besucherzahlen..
      Aber gut, hat mit dem eigentlichen thema tatsächlich nichts zu tun, lassen wir's gut sein.