Junior Club Studio als Ersatz für das Kindermusical

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Junior Club Studio als Ersatz für das Kindermusical

      Da ich leider nicht im Forum Attraktionen/Sonstige Attraktionen einen neuen Thread aufmachen kann, dann muss es halt hier rein:

      In den Räumlichkeiten des KiMus wird es ab nächstem Jahr ein Junior Club Studio entstehen. Eröffnung ist im Sommer 2019



      Quelle: yumpu.com/de/document/fullscre…-sommersaison-europa-park
    • Hätte man nicht schon früher sowas planen können und das in Irland einführen können?

      Nein ich habe nichts gegen Kinder, ich arbeite sogar sehr oft mit Kindern und das sehr gerne (lieber als mit Erwachsenen) aber es wäre doch "sinnvoller" bzw übersichtlicher die Juniorsachen auf einem Fleck zu haben und dafür dann in den Niederlanden etwas was für alle gedacht ist.

      Vom Prinzip her finde ich ein solches Angebot nicht schlecht, gerade wenn es ein Hort sein sollte.Macht bestimmt Spaß dort zu arbeiten :love:
      Bleib doch mal locker...
    • Vampirwurst schrieb:

      Hätte man nicht schon früher sowas planen können und das in Irland einführen können?

      Nein ich habe nichts gegen Kinder, ich arbeite sogar sehr oft mit Kindern und das sehr gerne (lieber als mit Erwachsenen) aber es wäre doch "sinnvoller" bzw übersichtlicher die Juniorsachen auf einem Fleck zu haben und dafür dann in den Niederlanden etwas was für alle gedacht ist.

      Vom Prinzip her finde ich ein solches Angebot nicht schlecht, gerade wenn es ein Hort sein sollte.Macht bestimmt Spaß dort zu arbeiten :love:

      Verstehe das auch nicht so ganz. Das hat kein Konzept. Gerade mit kleinen Kindern will man nicht dauern durch den ganzen Park ziehen. Auch dass der Hansgrohe Kinderwasserpark in Island steht, finde ich auch seltsam. Im Prinzip muss man für alle Kinderattraktionen den ganzen Park ablaufen.

      Aber vielleicht kann mir ja jemand erklären, wo da der Vorteil sein soll ..
    • Ganz einfach: Verteilung der Besucher, auch der Familien mit kleinen Kindern.
      Allein schon der Weg zwischen den einzelnen Kinderbereichen sieht dafür, dass nicht alle Familien auf einem Fleck sind.
      Deswegen baust du auch nicht alle Achterbahnen oder alle Restaurants auf einen Fleck.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !

    • Mag sein, dass das das Konzept des Parks ist, Familien mit kleinen Kindern im ganzen Park zu verteilen. Aber ich finde es dennoch unheimlich traurig, dass dafür eine tolle Show völlig wegfällt!
      Der Junior Club ist kein Ersatz dafür. Das Kindermusical war ja nicht nur für die ganz kleinen Kinder, sondern generationsübergreifend kamen bzw. kommen zur Zeit in der Wintersaison noch, Eltern mit kleinen Kindern, größeren Kindern, ganz großen Kindern oder auch nur Erwachsene. Für meine Tochter war es damals, als sie noch klein war, der Einstieg in die Welt der Shows überhaupt. Die Stücke waren immer so, dass sie jede Altersgruppe angesprochen haben. Also nicht kindisch, sondern immer mit Witz und Charme. Ich werde das Kindermusical in Zukunft schmerzlich vermissen! Mit dem Junior Club kann ich leider nichts anfangen...:-(

      Ich frage mich immerzu, was wäre gewesen, hätte es im Europa Park nicht gebrannt...Was wäre gewesen, wenn das Theater verschont geblieben wäre? Hätte man das Kindermusicaltheater dann trotzdem für die Saison 2019 zu einem Spielplatz für die ganz kleinen umgebaut? Oder hätte man dafür einen anderen Platz gefunden?
    • Wenn eine Familie mit mehreren Kindern im Park ist, ist es besser wenn für jedes Mitglied in einem kleinen Bereich Attractionen sind, so kann man zusammen etwas fahren und dann die großen Kinder mit einem Elternteil Achterbahn und die kleinen Kindersachen, usw.

      Oh da waren andere während ich beim Abendessen schneller
    • Orici schrieb:

      Mit den passenden Gerätschaften kann man Kinder auch ohne Betreuung irgendwo warten lassen

      Und bevor jetzt irgendwelche empörten Mütter kommen: ist immer noch humaner als festbinden *iron*
      und außerdem werden so die Knie der Hosen geschont und scheuern nicht so schnell durch ;)

      ...aber Makaber ist so was schon...na die Amis halt... :)
      Spaß ist...?
      Das was Du daraus machst!
      *hydra* Hydro 4 ever *hydra*
    • Ich war jetzt im Winter ein paar Mal mit Mila da drin. Ich muss sagen, es ist schon recht eng. Auch das Büro vom Weihnachtsmann ist kein bisschen entzerrt, sondern genauso eng wie früher...
      Dass dafür dieses wunderbare Musical weichen soll, finde ich furchtbar traurig. In Irland ist einfach zu wenig Platz für die Shows. Die Kinder, die dort aus dem Labyrinth bzw der Rutsche kommen, haben kaum eine Möglichkeit vorbei zu kommen...
      So wird es dann wohl in der neuen Junior Club Welt auch werden.
    • Ich muss sagen, es stört mich nicht sehr, dass der Junior Club bald in das Gebäude einzieht. Es ist sicherlich schade wegen dem KiMu, aber ich denke es ist wesentlich besser, als ein modernes Gebäude im Stil des Clubhauses.



      (Quelle: ep-juniorclub.de/was-ist-der-club.html)

      Ausserdem denke ich, dass das Globe Theater nur eine vorübergehende Lösung für das KiMu ist. Deshalb könnte ich mir gut vorstellen, dass man ein neues Theater extra für das KiMu bauen wird, dass vielleicht dann auch grösser und moderner ist. Vielleicht erwartet uns die neue Location auch irgendwo dort, wo früher Vineta stand...