Junior Club Studio als Ersatz für das Kindermusical

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mag ich tatsächlich nicht. Ich liebe alles bis zum Ende des Jugendstil. Aber dann hört es auf. Einzelne Gebäude in Barcelona sind cool oder die Kranhäuser in Köln. Auch Hundertwasser hat tolles gezaubert. Aber die Gazptomhalle und Silverstar sind einfach nicht mein Fall. Geschmackssache halt.

      Für ein neues KiMu möchte ich lieber etwas haben, was sich in die traditionelle Architektur des jeweiligen Themenbereiches eingliedern.
      Bleib doch mal locker...
    • @Ride Time
      Ab der Sommersaison 2019 wird es laut Auskunft der Darsteller des KiMu kein Kindermusical mehr im Europa Park geben. :( Diese Show ist also ersatzlos gestrichen.
      Den Junior Club sehe ich nicht als Ersatz an, weil er ein Spielplatz für ganz kleine Kinder und keine Show für die ganze Familie ist. Das kann man einfach nicht vergleichen.
      So ein ganz klein wenig Hoffnung habe ich auch, dass es vielleicht im neuerbauten skandinavischen Themenbereich ein neues Theater geben könnte. Dagegen spricht jedoch, dass der Themenbereich im Frühjahr fertig sein soll. Gäbe es dort ein Theater und würde das KiMu dort einziehen, dann würde man die Show 2019 nicht absetzen.
    • Ich glaube der EP ist sich nicht bewusst wie unglücklich oder trauig er einige mit dieser Entscheidung macht. Ich persönlich finde dieses Junior Club Studio völlig überflüssig und man hätte es sonst wo im Park aufbauen können ohne dafürdas recht beliebte KIMU absetzten zu müssen.

      Das KiMu war die einzige Show die jedes Jahr sehenswert war.
    • Je nachdem wie voll der Park war schon. Man musste sich zum Teil sehr beeilen rechtzeitig da zu sein um überhaupt noch einen Platz zu bekommen, aber es gab natürlich auch Tage da waren maximal 20 Leute in der Show.

      Ich hab mich jedenfalls nie gelangweilt, ganz im Gegensatz zu den Arenashows oder der im Theatro ...
    • Mc Minion schrieb:

      Das KiMu war die einzige Show die jedes Jahr sehenswert war.
      Diese These finde ich sehr gewagt. Das Theatro hat in den letzten Jahren einige gute Shows gehabt.
      Natürlich ist alles ein persönlicher Geschmack. Dennoch die Shows im Theatro sind auf höchstem Nivaeu und hat dieses Jahr eindeutig gefehlt!

      Ein Musical ersetzt nicht so einfach ein Variete Show. Auch der Zirkus zeigt, was alles möglich ist! Sehr schade dass man in den letzten Jahren kein großes Theater errichtet hat!

      Die gleiche Meinung habe ich auch zum Kindermusical, in den letzten Jahren hat die Qualität sehr geschwankt!
      Alle Jahre wieder, hier schweben einige Emotionen rein, wie auch bei der Eurosat.

      Der Europa-Park steht an einem Punkt wo er zeigen muss, dass er einer der BIG PLAYER auf dem Markt ist. Dazu gehören eben auch Markenentwicklung und Bindung der Kinder an das Unternehmen, denn diese sollen den Park auch in den nächsten Jahrzenten besuchen.

      Es wird sicher seinen Grund haben, weshalb man diese Entscheidung getroffen hat. Ebenfalls wird man sicher sehr viele Umfragen / Meinungen im Park abgefragt haben.
      Ich lasse das neue auf mich zukommen und freue mich, dass auch den Kindern ein neues Angebot angeboten wird.

      Aber deswegen zu sagen, "alles" sei aufeinmal schlecht, ist etwas überzogen.
      Meiner Meinung.
      Zuerst werden die Menschen das neue abstreiten, dann werden Sie es schlecht reden und schließlich werden sie so tun, als hätten sie es schon immer gekannt.
    • Die Idee dessen Junior Club Hose finden ich erst mal nicht schlecht.
      Was die Location angeht, kann ich aber die Reaktion einiger hier nachvollziehen. Zwar war das KiMu jetzt nicht zwingend DIE Show schlechthin. Dennoch gab es auch meines empfinden nach einige Fans. Eine andere Location, beispielsweise das elektronische Vogeltheater in Italien, sind da meiner Meinung nach weniger gefragt bei den Besuchern, und sicherlich eine Überlegung wert gewesen, den Junior Club dort aufzuziehen.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !

    • Die letzte Show vor Rulantica im Theatro fnade ich wieder sehr gelungen aber die Shows in den Jahren davor fand ich sehr schwach.
      Genau so schau ich mir die Arenashow nur einmal im Jahr an um leider festzustellen dass sie einfach uninteressant für mich ist.

      Die Shows im Kindermusical fand ich aber durch die Bank weg jedes Jahr unterhaltsam
    • Das Kindermusical ist vielleicht nicht DIE beste Show, aber es gehört doch mit zu den besten. Das ist eben immer Geschmacksache, für den einen ist es so und für die anderen nicht. Ich mag Musicals im allgemeinen sehr und bin auch ein großer Fan von Rulantica. Das Kindermusical war mir und meiner Familie in den letzten 10 Jahren immer sehr wichtig und wir haben die Vorstellungen oft besucht.
      Gerade weil die Bindung der Kinder an das Unternehmen (wozu die Shows ja wohl auch gehören) wichtig ist, frage ich mich, warum man ausgerechnet das Kindermusical absetzt. Ich hatte schon einmal erwähnt, dass das Kindermusical neben der Euromausshow für meine damals Fünfjährige Tochter (als wir den EP zum ersten Mal besucht haben) die wichtigsten Shows waren. Hätte es diese Shows damals nicht gegeben, ich weiß nicht, ob sie ihre große Liebe zu Shows entwickelt hätte.
      Und wer weiß, ob wir ohne diese Lust auf Shows überhaupt so oft in den Park gehen würden? Das mag jetzt rein persönlich sein, aber für uns hängt das schon zusammen. Wir besuchen den Park tatsächlich wegen der vielen guten Shows. Für uns wäre es ungefähr genausoweit ins Legoland zu fahren. Tripsdrill ist sogar noch näher. Aber was unterscheidet diese Freizeitparks vom Europa Park? Richtig, die Shows! Das ist der Grund, warum wir eine Jahreskarte haben und fast jedes Wochenende in Rust sind.

      Gäbe es statt des Kindermusicals eine neue Show, so würde ich es gelassener sehen und einfach abwarten was kommt. So gibt es nach dem derzeitigen Stand eine Show weniger. Vielleicht irren wir uns auch alle und es kommt 2019 eine neue zusätzliche Show. Nur, wo soll die stattfinden? Das Theater in Holland wurde umgebaut.
      Möglicherweise ist eine Bühne/Theater oder was auch immer in Skandinavien geplant. Das wäre toll, aber das wissen wir nicht!

      Der Junior Club ist jedenfalls kein Ersatz! Er richtet sich vom Angebot nur an kleinere Kinder und nicht zusätzlich an Erwachsene wie das KiMu. Dort waren alle willkommen.
      Es macht mich nur traurig, dass das Kindermusicaltheater nach dem Brand einfach zu einem Spielplatz umgebaut wurde. Man hätte einen anderen Platz für den Club finden können.
      Wie würden Achterbahnfans empfinden, wenn der Park eine Achterbahn abreißt und den Platz zukünftig für einen Kinderspielplatz verwendet? Nur um es als Beispiel zu nennen, um verstehen zu können, wie ich als Showfan empfinde.

      Wie viele Besucher sich das Kindermusical unter der Woche ansehen, weiß ich nicht. Ich kann nur sagen, dass wir immer an den Samstagen oder in den Ferien ins KiMU gehen und da ist schon recht voll. Seit das KiMu im Globe aufgeführt wird, hatten wir bei unseren Besuchen immer zwei volle Ränge (unten und im 1. Stock). Wenn man bei EP Fans Info schaut, wie viele Besucher das Globe fasst, dann steht dort die erstaunliche Zahl 600 Besuchern. Da der obere Rang in der Regel nicht besetzt war, könnten es bei zwei vollen Rängen pro Vorstellung trotzdem so zwischen 300 und 400 Besucher pro Vorstellung sein. Beim roten Parkplan (Wochenende/Ferien) gibt es drei Vorstellung pro Tag. Da kommen einige Besucher zusammen!
      Letzten Samstag war die Warteschlange vor Öffnung z.B. über den Brunnen hinaus. Das sind nicht nur Familien mit Kindern, ich sehe auch viele Erwachsene ohne Kinder dort stehen. Seit das KiMu im Globe aufgeführt wird, kommen sogar mehr Erwachsene, wie ich meine.
    • Ich habe vielleicht 2 Shows des Kindermusicals besucht, und die haben mir nicht zugesagt. Ich liebe Musicals, aber das war mir einfach zu kindisch. Ich hab mich immer über die Begeisterung der Erwachsenen für diese Show gewundert. Aber natürlich sind Geschmäcker verschieden und für die, die das Kindermusical mochten tut es mir leid. Ein Spielplatz ist kein Ersatz.

      Das ist ja im Ansatz schon wie im Phantasialand, wo immer mehr Darkrides verschwinden und stattdessen ein Thrillride nach dem nächsten gebaut wird...
    • Ja dann soll der Park bitte ein neues KiMU Theater bauen das man auch gleich siehst ^^
      nein es ist wirklich sehr schade wenn das sterben würde. Ich bin über 40 und höre liebend gerne Thrash usw aber das KiMu hat mir auch immer wieder sehr gefallen. Es macht einfach Spass es anzuschauen...leider gibts ja nicht mal die Songs auf DVD oder CD so als kleines Trostpflaster
    • Das Vogeltheater finde ich eigentlich ganz süß von den Animatronics her xD, aber die könnte man auch super nach PiMo statt der Marionette umsiedeln. Generell sähen die da bestimmt süß aus <<

      Klar, das Clubhaus selbst ist eine extrem coole Sache, aber warum in den Niederlanden? Warum nicht das Spielhaus in Portugal überarbeiten? Auf Facebook ist die Stimmung auch ziemlich angespannt. Zumal das Spielhaus in Portugal nun nicht so gut besucht ist, sodass es Not war, ausserhalb von Irland noch ein Kinderspielhaus-shop-clubhaus zueröffnen. Lieber doch dem Haus ein Facelift verpassen und da ersteinmal mehr Kinder reinlocken und dann, wenn dann mal ein neuer Themenbereich kommt, dann doch da ein weiteres eröffnen?

      Das Kimu habe ich bisher als immer gut gefüllt erlebt ebenso wie ich schwer nachdenken muss, um mich zuerinnern, ob ich bei Batavia grade durchlaufen konnte
      Ich hoffe, der EP nimmt sich das zu Herzen und schafft nun doch schnell wieder Ersatz her. Ich mochte den Humor, zumal jede Vorstellung hier und da anders abgelaufen ist, jenach ensemble , hin und wieder Interaktion mit dem Publikum bzw Reaktion auf Publikumsreaktionen.
      Bleib doch mal locker...
    • Eurosatfan schrieb:

      Oder anders gesagt, der Park kann seine eigenen Attraktionen nicht richtig vermarkten. Warum war z.B. PiB meist sehr leer? Weil ein Teil der Besucher gar nicht wusste was das ist, wo das ist oder dass es das überhaupt gibt. Kollege von mir erfuhr erst beim Brand davon, dass es die Bahn gibt.
      Ich antworte zwar nicht gerne auf deine Beiträge, da sie einfach immer unnötig scharf geschrieben sind, aber mit diesem Mythos muss man einfach mal aufräumen:

      Piraten in Batavia konnte bei den Besucherzahlen mit den großen Achterbahnen mithalten, was für eine über 30 Jahre alte Anlage nicht schlecht ist. Dass sie meist leer war lag einzig und alleine an der enormen Kapazität!

      Bei der hohen Anzahl an Attraktionen ist es klar, dass nicht jede offensiv vermarktet wird. Manchmal ist es auch gewollt, dass der Besucher nicht im ersten Moment sieht, was sich hinter der Fassade verbirgt, da ist der WOW-Effekt viel größer. Aber das weißt du natürlich.
    • Patrick schrieb:

      Bei der hohen Anzahl an Attraktionen ist es klar, dass nicht jede offensiv vermarktet wird. Manchmal ist es auch gewollt, dass der Besucher nicht im ersten Moment sieht, was sich hinter der Fassade verbirgt, da ist der WOW-Effekt viel größer. Aber das weißt du natürlich.
      Dass der Besucher Dinge auch entdecken soll ist eine gute Idee. Macht die Sache tatsächlich spannend. Aber wenn man z.B. den Parkplan von 2017 anschaut, sind ja einige Dinge hervorgehoben. z.B. Alpenexpress Coastiality oder Pegasus Coastiality ..Voletarium .. irgendwas mit Mercedes, das niemand interessiert .. aber (!) was in Holland abgeht und dass dort ein 1a Darkride gewesen wäre, sieht man echt nicht. Auch das Geisterschloss in Italien ist einfach nur ne Nummer auf dem Plan. Finde ich persönlich schade.