Junior Club Studio als Ersatz für das Kindermusical

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jo, aber ist das auch eine gute Idee? Nur die Neuheiten? Weil gerade Erstbesucher (und das sind doch fast 20% ?) haben keinen Plan was es sonst so gibt und steuern gleich mal die Neuheiten an, die eh schön völlig überlaufen sind ..

      Edit: Freudenreich hat recht, sind 20% Erstbesucher

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eurosatfan ()

    • Es geht ja nicht darum, dass die Neuheiten nicht beworben werden sollen. Sondern dass bestehendes auch für Erstbesucher gefunden werden soll.

      Es ist nun einmal so, dass man die PiB oder das Geisterschloss auf dem Plan einfach nicht sieht. Klar kann man nicht jede Attraktion hervorherben. Aber die grossen 10-15 Dinge sollten klar ersichtlich sein.
    • Eurosatfan schrieb:

      Nur die Neuheiten? Weil gerade Erstbesucher (und das sind doch fast 20% ?) haben keinen Plan was es sonst so gibt und steuern gleich mal die Neuheiten an, die eh schön völlig überlaufen sind ..
      Wenn man zusätzlich noch 5 ältere Attraktionen bewerben würde, würde der Plan doch unübersichtlich werden und keiner würde mehr durchblicken.

      Erstbesucher, die wissen wollen, was es alles gibt, können sie sich ja über die Homepage über die Attraktionen informieren und einen Merkzettel ausdrucken.
    • Und als Erstbesucher ist man sowieso mehr als Reizüberflutet im Europa-Park.

      Es ist egal was du auf dem Parkplan bewirbst, du wirst nie alle zufrieden stellen können.
      Die meisten wissen aber bereits vorher, was Sie sehen wollen. Die Frage ist nur, wie.
      Zuerst werden die Menschen das neue abstreiten, dann werden Sie es schlecht reden und schließlich werden sie so tun, als hätten sie es schon immer gekannt.