Wintertraum Phantasialand mit Ling Bao 2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wintertraum Phantasialand mit Ling Bao 2018

      Dieses Jahr ging es für uns mal wieder zum Wintertraum. Da wir das Ling Bao so mögen, haben wir uns eine Übernachtung gegönnt, obwohl wir nicht soooo weit weg wohnen. Gegen 17 Uhr kamen wir an und konnten schon von der Autobahn aus die wundervoll leuchtenden Hotels sehen. Beide sind mit vielen Lichterketten geschmückt, das Ling Bao mit weissen und das Matamba mit bunten.
      Die Türen öffnen, und entspannende Musik und ein sanfter Vanilleduft (wurde der schon wieder geändert?) Laden uns ein in eine andere Welt einzutauchen. Und das fehlt mir in den EP-Hotels: der Duft und die Musik und die ruhige Atmosphäre, die die Aussenwelt wirklich draussen lässt. Vielleicht sind die EP-Hotels einfach zu gross dafür.
      Nach dem Einchecken entspannten wir uns etwas auf dem Zimmer, wo als Adventsgruss eine kleine Schachtel Pralinen und ein Teller mit Erdnüssen, Äpfel und Mandarinen auf uns wartete. Sehr liebe Geste. Dazu gab's die übliche Flasche Mineralwasser. Wir haben uns sofort wohlgefühlt und machten uns dann auf zum kleinen Pool. Es war sehr kalt, um 1 Grad, deshalb war im Pool nicht viel los. Im Gegensatz zu früher war die Wassertemperatur sehr angenehm und wir planschen eine Stunde vergnügt herum. Anschliessend spazierten wir durch den wunderschön illuminierten chinesischen Garten, der im Winter einfach zu schön Ist, um wahr zu sein :love:
      Den Abend wollten wir in der Li River Bar ausklingen lassen, leider schloss diese bereits um 22 Uhr, obwohl in den Hotelunterlagen ausdrücklich 24 Uhr steht. Also ab in den 4. Stock in die Dragon Bar mit tollem Ausblick ins Umland. Ich trinke dort immer einen Green Dragon Tee. Leider schmeckt er mir nicht mehr so gut wie früher, aber ist halt meine kleine Tradition ^^
      Schlafen konnte ich leider nicht gut, denn die Betten im Ling BAO sind mir einfach viel zu hart. Also lag ich die halbe Nacht wach. Eigentlich doof wenn man die Übernachtungspreise bedenkt.
      Trotzdem waren wir am nächsten Morgen früh am Buffet um in Ruhe zu frühstücken. Überraschung! Es hatte über Nacht geschneit und wir haben und den ganzen Tag über über jedes bisschen Naturschnee gefreut :dance1: Wir wurden direkt vor dem Weihnachtsbaum platziert, das war super. Letztendlich sassen wir 2 Stunden dort :D Die Menschen neben uns wechselten ständig. Wir haben gemütlich gequasselt, uns was neues vom Buffet geholt und fühlen uns wie im Schlaraffenland. Das Buffet ist aber auch super: neben Brot, Aufschnitt, Käse und Müsli gabs exotisches Obst, süsse Teilchen, Würstchen, Hackbällchen, Chinanudeln, gebratenes Gemüse, Pancakes und vieles mehr. Mein Highlight: frisch gemachtes Omelett, dass mit Zutaten nach Wahl wie Tomaten, Kräutern oder Käse verfeinert wird mjam

      Nachdem wir also wieder aufs Zimmer gerollt sind, hiess es leider auschecken. Dafür konnten wir endlich den Park besuchen. Und hier an der Kasse haben wir uns erst mal geärgert. Mit unseren Clubkarten kamen wir nicht alle kostenlos rein. Zwei von uns haben eine Rentner-CK und damit gibt's keinen kostenlosen Eintritt! Das war uns neu und den Sinn habe ich auch nicht verstanden. Echt ärgerlich :thumbdown:
      Naja, dann wurden halt noch 66 € zusätzlich für Eintrittskarten investiert.
      Im Park ging es erst mal eine Runde aufs grosse Pferdekarussel am Eingang. Ich liebe diese alten Karusselpferde! Am liebsten würde ich mir eins ins Wohnzimmer stellen!
      Dann hüpften wir eine Runde durchs Hotel Tartüff, was immer wieder einfach gute Laune macht. Schade nur, dass nicht so fitte Menschen diese beweglichen Treppenstufen nicht umgehen können und daher auf die obere Etage verzichten müssen. Ansonsten ein tolles Fun House, das mit viel Liebe zum Detail und Humor umgesetzt ist. Das Thema "Berliner Grand Hotel der zwanziger Jahre" mag ich sehr gerne. Vor der Attraktion steht bzw. Hängt ein Weihnachtsbaum auf dem Kopf :thumbsup:
      Nun ging es erst mal nach Fantasy, wo MaC, der Würmling Express und die Hollywood Tour besucht wurden. Ich mag die HT sehr gerne, und gerade wo die alten Darkrides in Deutschland immer mehr verschwinden, freue ich mich sehr dass es sie gibt.
      Nach dem 4D- Kino, wo immer noch der Film läuft, den ich schon vor 20 Jahren in einem holländischen Zoo gesehen habe, besuchten wir Heino's Kaffeehaus. Kuchen muss einfach sein ;)
      Trotz der Kälte entschlossen wir uns zu einer Runde Chiapas. Es war witzig, wo wir im Sommer 1 Stunde warten mussten, jetzt einfach direkt mitfahren zu können. Leider hab ich bei der ansonsten spassigen Fahrt nasse Füsse bekommen. Dann ging's zur Eisshow, von der wir immer ein grosser Fan sind, und die wir besser finden als die im EP. Auch diesmal war es wieder super! Sehr weihnachtlich mit einer sehr lustigen Nummer zu "All I wants for christmas" :klatsch

      Danach folgte ein weiteres Highlight für mich, futtern in Rutmors Taverne, einem kleinen Restaurant im Stil einer Mittelalterburg. Ich hatte Crepes mit Apfelsauerkraut und Käse überbacken und das war superlecker. Auch der Wurstsalat und die Gulaschsuppe kamen gut an, einzig die Kartoffelsuppe konnte nicht überzeugen.
      Inzwischen war es dämmrig geworden und bestaunten Klugheim und Taron. Eine Wahnsinnsgänsehautatmosphäre wird da im Dunkeln aufgebaut! Taron erhielt deshalb von uns den Spitznamen "Drama Queen" :D
      Nach einer Runde Geisterrikscha liessen wir uns von der Deko und den Lichtern in China Town verzaubern. China ist im Winter abends immer mein Liebling. Rote Laternen, grosse leuchtende bunte Drachen und Vögel und ganz, ganz viele Lichter <3
      Nach ein paar Souvenirkäufen in der chinesischen Pagode gingen wir ins Silverado Theater, um Talvia, ein Märchenmusical zu sehen. Es war süss gemacht mit schöner Songauswahl (Disney! :dance2: ), kann aber nicht mit Rulantica mithalten. Hab ich aber auch nicht erwartet. Über Deep in Africa, woraus man im Winter deutlich mehr machen könnte, nach Berlin, zur Abschlusshow "Magic Rose - Spirit of light", welche früher, als sie noch schlicht "Die magische Rose" hiess, viel besser und wirklich berührend war. Immerhin das Abschlussfeuerwerk war sehr schön.
      Dann verliessen wir den Park und sassen noch eine Stunde gemütlich in der Li River Bar, bevor wir uns auf den Heimweg machten. Alle Mitarbeiter, auf die wir trafen, waren sehr nett und zuvorkommend :klatsch
      Es war ein so schönes Wochenende, dass es mir schwerfiel, wieder in den grauen Alltag zurückzukehren. Und da wir diesen Winter trotz CK nicht in den EP fahren, hatten wir immerhin eine tolle Zeit im Phantasialand :)

      Danke an alle, die bis zum Schluss gelesen haben!
    • Meine Theorie ist immer noch, dass es daran liegt, weil die Senioren Jahreskarte im Phantasialand so günstig ist und der Deal darum nicht zu stande gekommen ist.

      Aber danke für den kleinen Bericht. Die Beleuchtung vom Ling Bao Innenhof ist im Winter echt der Hammer. :)
      "Büro ist wie Achterbahnfahren. Ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das jeden Tag 8 Stunden machen muss, täglich, dann kotzt man irgendwann." (Bernd Stromberg)
    • Puh, also auf den Bildern sieht das auch eher nach einer Verschlechterung aus.
      Zum Glück übernachte ich immer im Matamba... Und solange die Li River Bar im Ling Bao dieses ultragemütliche Atmosphären behält...
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !