Paddington im Europa-Park

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Paddington im Europa-Park

      Ich eröffne diesen Thread jetzt Mal, weil ich gerade ziemlich geflasht bin und nicht genau weiß wo ich ihn sonst einordnen soll.

      Auf Twitter entdeckte ich so eben einen von der IAAPA geteilten Link zu folgender Seite: variety.com/2017/digital/news/…christmas-1202586917/amp/

      In dem Artikel ist die Rede davon, dass Paddington im Englischen Themenbereich bald eine wichtige Rolle spielen wird. Was auch einen VR-Ride beinhalten wird.
      Außerdem soll bereits im nächsten Frühjahr eine 30-minütige Eisshow rund um Paddington, anlaufen, die dann durch ganz Deutschland tourt und schon Ende Oktober diesen Jahres soll ein weiteres Mobile-Game namens "Paddington Run" weltweit veröffentlicht werden.

      Ich persönlich weiß gerade überhaupt nicht was ich davon halten soll. Und mich würde eure Meinung Mal interessieren. Stimmt das denn überhaupt? Oder habe ich in der Aufregung irgendwas wichtiges überlesen?
      Laut dem Artikel wurde ja bereits ein Deal mit den Copyright Besitzern rund um Merchandising von Paddington geschlossen.


      Tut mir leid, falls der Thread etwas falsch eingeordnet ist. Aber da teilweise Dinge noch für dieses Jahr, nächstes Jahr und noch ganz ohne Eröffnungstermin angekündigt sind wusste nicht wirklich wohin damit.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tommel ()

    • Thomas? Roland? Jürgen? Tut doch mal bitte etwas gegen den Filmwahn von Michael! Das ist ja langsam nichtmehr schön wie er versucht immer mehr Filme in den EUROPA-PARK zu bringen...

      Oder noch viel besser: Kauft ihm doch den Movie Park, dann hätte er einen Spielplatz für all seine bescheidenen Spielereien im Filmbussines...
    • Ich finde es eine gute Sache, aber wenn das so weitergeht, kann der Park nicht mehr lange „Europa Park“ nennen! Immer wieder diese Verträge und Lizenzen von ‚Drittfirmen‘ wie der Europa Corp, Xavier Koller, Padington Bear Foundation, ... .
      Diese Kooperationen sind Gut, machen den Europa Park mit der Zeit zu „einem schlechterem Disneyland“. Denn dann gibt es ja eigentlich kein Hauptthema, wie jetzt Europa mehr, sondern einfach nur noch die Filmwelten.

      Denn auch ich stelle mir eigentlich immer wieder die Frage, was zum Geier hat das Königreich der Minimoy oder das Abenteuerland im Park zu suchen, wenn er sich ja Europa Park nennt.

      Und zum VR-Modell kann ich nur zwei Dinge sagen: ‚VR ist gerade neu, aber der Nachfolger AR macht sich stärker denn je und diese Services werden in 1-2 Jahren von keinem Gast mehr genutzt!, , ‚VR ist gut, aber es wäre besser das Geld mal zu sparen, und dieses für eine richtig Gute Achterbahn(vgl. Silver Star) investieren. - Und dann auch mal ohne Sponsoren, die teilweise die Ganze Atmosphäre kaputt machen (wie EuroWings beim Voletarium).
    • domi77977 schrieb:


      Und dann auch mal ohne Sponsoren, die teilweise die Ganze Atmosphäre kaputt machen (wie EuroWings beim Voletarium).
      Mir fällt das absolut nicht auf. Man kann es schlechter reden, als es ist.
      Zuerst werden die Menschen das neue abstreiten, dann werden Sie es schlecht reden und schließlich werden sie so tun, als hätten sie es schon immer gekannt.
    • Hier muss ich einfach was dazu schreiben :D

      Ich frag mich wirklich was eigentlich los ist mit der jungen Generation.

      Hat er von einem Bären geträumt und hat dann gedacht der würde noch nach England passen und auf Eis bringen wir den auch noch und dazu verpassen wir ihm eine VR Brille? Old99 mit VR Brille für die kleinen :D

      Als ich die Meldung gelesen habe musste ich echt auf dem Kalender nachschauen ob nicht schon 1.April ist :D :D

      Finde es wirklich gut das man auch mal neue Elemente in den Park bringt aber wie alles kann man es total übertreiben und wahrscheinlich hat man da noch kurz günstig eine Lizenz bekommen.

      Sehr sehr schade wie sich der Park im Moment entwickelt.

      LG Marco
    • der Gedanke ist gar nicht schlecht. Das Dreieck Old99, Marionettenbootsfahrt und Petite Frace könnte dem englischen Themenbereich zugeschlagen werden. VR dann auf Old99, das kommt mir realistischer vor als auf Crazy Taxi. Sehr spekulativ das ganze, aber gar nicht so unrealistisch.

      edit: das bezog sich auf den Post von Terrorzwerg, hat sich mit dem Post von Marco überschnitten
    • Mich persönlich stören Fimthemen nicht direkt.
      Aber ich frage mich, müssen es denn immer irgendwelche Fremdlizenzen sein?
      Mack Media hat sich in den letzten Jahren wirklich sehr positiv entwickelt, was Eigenproduktionen betrifft. Die beiden Filme im Magic Cinema (Das Geheimnis von Schloss Balthasar, das Zeitkarussell) sind beide sehr unterhaltsam, humorvoll, und qualitativ auf einem hohen Niveau. Ebenso ist der Film im Voletarium etwas, worauf Mack Media durchaus stolz sein kann. Auch der Traumatica-Film scheint Hand und Fuß zu haben (ich habe bisher nur den Trailer gesehen). Und auch kleinere Produktionen wie die Quipse oder die Rettung des Märchenwaldes passen eigentlich recht gut in das Konzept des Parks.
      Mack Media KANN gute Filme machen, KANN Storys erzählen, HAT meiner Meinung nach mittlerweile ein gutes Knowhow.
      Wieso greift man dann auf Lizenzen wie das Schellen-Ursli oder Paddington zurück? Wenn schon Filmthema, dann sollte sich Mack Media lieber etwas eigenes überlegen.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • Orici schrieb:

      Mack Media KANN gute Filme machen, KANN Storys erzählen, HAT meiner Meinung nach mittlerweile ein gutes Knowhow.Wieso greift man dann auf Lizenzen wie das Schellen-Ursli oder Paddington zurück?
      Weil es billiger ist, schneller geht, der europäische Bezug vorhanden ist und vorhandene Lizenzen einen viel größeren Bekanntheitsgrad haben, sprich auch mehr Leute zieht. Und im Fall Paddington spielt natürlich auch die vorhandene Grundlage einer 3D-animierten Figur für einen VR-Film eine gewisse Rolle.

      Egal was Mack Media jetzt produzieren würde, hätte bestimmt nicht den gleichen (kommerziellen) Erfolg wie die Paddington-Lizenz. Zumindest nicht in einem so kurzfristigen Rahmen.
    • Oricis Gedanken kann ich nur unterschreiben, ich empfinde es ganz genauso. Aber DRFs Einwände sind nachvollziebar, auch wenn es mir als Besucher nicht unbedingt gefällt.

      Was mir schon seit einiger Zeit auffällt, ist dass immer mehr frühere Maskottchen in der Schublade verschwinden. England hatte doch mal einen Löwen namens Richard, den habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Warum erzählt man nicht neue Geschichten mit den alten Maskottchen im Stil der beiden bereits bestehenden Ed Euromausfilme? Müssen die Figuren weltweit bekannt sein, reicht es nicht, wenn die Figuren den Europa Park Besuchern bekannt sind? Kommen nicht schon 5 Mio. Besucher in den Europa Park, eben weil es DER Europa Park ist? Würden mehr Besucher von weither nur wegen einer bekannten Filmfigur kommen?
      Mit eigenen Figuren und eigenen Geschichten dazu könnte man sich auch gut die Lizenzgebühr sparen.
    • Ein anderer Gedanke noch zur geplanten Paddington-Eisshow. Vom Thema her sicherlich interessant, die Figur des Bären lässt sich sicherlich ähnlich wie "Der verlorene Pinguin" darstellen und Paddington bietet genügend Stoff für eine lustige und bunte Eisshow.
      Was mich jedoch schaudern lässt ist ein Satz, ein Zitat aus der Ankündigung von Parkerlebnis.de: "Von Frühjahr bis Herbst wird im Freizeitpark eine 30-minütige Eiskunstlauf-Show mit Paddington-Thema zu sehen sein. Danach geht die Show deutschlandweit auf Tournee."

      Danach geht die Show deutschlandweit auf Tournee? Die Eisläufer vom Europa Park? Wird es in der Zeit (das wäre dann die Wintersaison) keine Eisshow mehr im EP geben? Werden weitere Eisläufer eingelernt, die dann mit der Show auf Tournee gehen? Ich hoffe auf das letztere...:-(
    • Showfan schrieb:

      Danach geht die Show deutschlandweit auf Tournee? Die Eisläufer vom Europa Park? Wird es in der Zeit (das wäre dann die Wintersaison) keine Eisshow mehr im EP geben? Werden weitere Eisläufer eingelernt, die dann mit der Show auf Tournee gehen? Ich hoffe auf das letztere...:-(
      Ich glaube eher, dass dann ein vom Europa-Park unabhängiges Eisshow-Ensemble die Tournee übernimmt. Desweiteren kann ich mir vorstellen, dass man im Park eine stark verkürzte Version dieser Show zeigt, denn 30 Minuten sind für eine Tourneeshow doch recht wenig. Vermutlich wird die Show zusammen mit der Vivendi-Gruppe entwickelt, sodass der EP nach der Laufzeit im Park nicht mehr viel damit zu tun hat.
    • Ich personlich habe nichts gegen MackMedia GmbH und finde die meisten Filme und Videos genial! Aber MackMedia sollte sich sofort aus dem Tagesgeschäft ‚Europa Park‘ ziehen und nur noch successive kleine Formate wie Alpenexpress Coastiality , Eurosat VR und Magic Cinema bedienen.

      Denn der Park ist und bleibt eine Sache von MackRides. Es geht nicht um Bildschirme und Videos, sondern um die Fahrattraktionen.
    • Habt ihr euch vll. auch einmal überlegt, dass der VR-Teil nicht in England sein muss?

      Ich zitiere einmal die originale Quelle:

      "Paddington will be a central figure of the England-themed part of the park, with a dedicated section, including a shop. The brand’s presence will also include a VR Ride."
      Original Quelle..

      Das könnte auch einfach ein weiterer Film auf Alpenexpress oder vll. sogar auf Eurosat 2.0 sein.
      Zuerst werden die Menschen das neue abstreiten, dann werden Sie es schlecht reden und schließlich werden sie so tun, als hätten sie es schon immer gekannt.