Paddington on Ice

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Normalerweise bin ich ein riesiger Fan der Eisshow.
      Dieses Jahr muss ich leider sagen,
      dass sie mir überhaupt nicht gefällt.
      Die Musik ist eine Katastrophe, ok landestypisch aber ich hätte
      lieber bekannte Musik gehabt, die Kulisse hat einem zum teil den Blick versperrt,
      die Szene mit den "Clowns" und der Leiter konnten wir nicht sehen
      und lustig waren diese Clowns auch nicht unbedingt.
      Der Bär hat den Skatern zum Teil die Show gestohlen, meinem Empfinden nach
      und man wusste teils nicht, wo man hin schauen soll. Für die Skater tut es mir enorm leid,
      weil die machen immer einen grandiosen Job. Aber ich weiß nicht, ob ich in der Sommersaison nochmal
      in die Show gehen werde. :(
      Europa-Park - eine Leidenschaft, die nie vergeht.
    • Tja...also ich weiß echt nicht was ich schreiben soll. Die Eisshow war bisher immer mein/unser totaler Favorit von allen Shows. Dieses Jahr hatte ich schon leichte Bedenken, als ich das Thema Paddington gelesen habe. Dabei mag ich die Geschichten um den Bären total. Es lag daran, weil ich mir nicht vorstellen konnte, wie man mit dem Bären eine Show auf dem Eis gestalten kann.
      Nun habe ich sie gesehen, aber so richtig begeistert war ich auch nicht. Ich will damit nicht sagen, dass die Show schlecht war. Nur waren meine Erwartungen vielleicht zu hoch?
      Die Geschichte war etwas wirr, es sind einige Fragen dabei offen geblieben, so habe ich das mit den Croissants überhaupt nicht verstanden.
      An manchen Stellen der Show habe ich mich gefragt, warum haben die Läufer Schlittschuhe an? Die ganze Geschichte hätte man durchaus auch auf einer normalen Bühne spielen können. Der Eislauf kam leider etwas zu kurz, ich hätte so gerne viel mehr von den Läufern gesehen! Mir hat es auch leid getan, dass die Eisläufer hinter ihrem Können zurück stecken mussten.
      Die Musik war landestypisch, aber mir hat ein Ohrwurm gefehlt, ein Stück das mich so richtig mitreißt. Die Kulisse war zwar auf den ersten Blick schön, aber es stimmt schon, sie hat große Teile verdeckt. Wir saßen zufällig auf der Seite wo die beiden Clowns die Leiternummer gemacht haben, von der anderen Seite hat man sie sicher nicht gesehen.
      Ihr könnt mir glauben, ich hätte so gerne nur positives von der Eisshow geschrieben. Es tut mir jetzt richtig weh, dass ich es nicht kann. Aber ich will die Show noch nicht abschreiben, wir werden sie auf alle Fälle nochmal ansehen. Vielleicht gefällt sie mir dann besser?
    • Den Ohrwurm hat man doch am Ende. :D Ich finde die Show eigentlich ganz gut. Gefällt mir insgesamt. Die Story finde ich auch soweit verständlich.
      "Büro ist wie Achterbahnfahren. Ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das jeden Tag 8 Stunden machen muss, täglich, dann kotzt man irgendwann." (Bernd Stromberg)
    • Danke dass du das geschrieben hast. Wir wollen auf alle Fälle bald wieder in die Show gehen. Ich kann mur nur vorstellen, dass uns die Show enttäuscht hat, weil wir unmittelbar vorher "Times" angesehen haben und noch richtig im Bann dieser gigantischen Show waren. Danach lag die Latte eben extrem hoch. Gerade weil die Eisshow bisher immer unsere absolute Lieblingsshow war, hatten wir natürlich große Erwartungen.
      Stimmt, das letzte Lied war schon ein Ohrwurm, nur während der Show haben mir die Lieder beim ersten anhören nicht so gut gefallen. Das kann sich bei weiteren Besuchen ändern, manche Lieder brauchen ein wenig länger bis der Funken zündet.
      Die Eisläufer sind natürlich klasse, gar keine Frage und wir sind große Fans von ihnen. Daran ändert sich nichts, auch wenn uns mal eine Show vom Konzept her nicht ganz so gut gefällt.
    • Ja, das stimmt schon, während der Show werden eher keine Lieder gespielt, die einem jetzt unbedingt im Ohr bleiben. Wobei ich bei dem Schweizer Gejodel auch froh drum bin. :D Ich finde Tom und Pepe hier auch gar nicht so schlimm. Im Zirkus fand ich sie viel unerträglicher.
      "Büro ist wie Achterbahnfahren. Ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das jeden Tag 8 Stunden machen muss, täglich, dann kotzt man irgendwann." (Bernd Stromberg)
    • Als die Ankündigung kam, dass es eine Paddington-Eisshow geben soll, hatte ich mich sehr gefreut, da ich einiges an Potential in der Geschichte um den Bären gesehen habe. Leider war ich im Endeffekt nicht ganz so begeistert.

      Auch ich habe die Story zum Teil nicht verstanden bzw. bin mir nicht sicher, ob ich es richtig verstanden habe.
      @Showfan Die Frankreich-Szene habe ich wie folgt interpretiert:
      Spoiler anzeigen
      In Frankreich ist der Notstand ausgebrochen, weil niemand mehr Croissants essen mag. Als einer der Eisläufer unter der Brücke hindurch läuft, verschüttet Paddington Marmelade auf die Crossaints, die der Eisläufer auf einem Tablett trägt. Dieser ist von der Crossaint-Marmeladen-Kombination so begeistert, dass das Gebäck plötzlich wieder gefragt ist.

      Das Ende in der Fabrik wurde mir so erklärt:
      Spoiler anzeigen
      Paddington und die Clowns sind am Ende Freunde, weil Paddington Pepe aus dem Marmeladentank gerette hat. Ist für mich nicht ganz nachvollziehbar, warum Paddington plötzlich am Stockholm-Syndrom zu leiden scheint, aber nun gut... Ich hätte ihn geradewegs reingeschubst. ^^

      Die allerletzte Szene war mir etwas zu kurz und endete relativ abrupt. Ich wartete noch auf ein großes Finale, doch dann öffnete sich plötzlich die Türen. Das habe ich von früher anders in Erinnerung.

      Tom und Pepe treffen meinen Geschmack ebenfalls nicht. Ich habe grundsätzlich kein Problem damit, wenn jemand mit Akzent spricht, sei es aufgrund einer anderen Muttersprache oder weil es zur Rolle passt, aber ich habe größtenteils nicht verstanden, was die beiden verbal von sich geben. Vielleicht war es auch einfach nur schlecht abgemischt, ich weiß es nicht. Auch sonst hat es meinen Humor leider nicht wirklich getroffen.
      Ein weiterer Kritikpunkt ist, dass Paddington an einer Stelle die Zuschauer nassspritzt. Ja, es waren keine großen Wassermassen, aber ich möchte doch ganz gerne selbst entscheiden, wann ich nass werde und wann nicht, wenn nicht gerade Hochsommer ist.

      Nun aber zum positiven: Die Eisläufer machen ihren Job gewohnt super, auch wenn ich den Eindruck habe, dass sie etwas weniger als sonst zu Geltung kommen. Auch positiv überrascht war ich, dass man auf Svetlanas Ring-Akrobatik-Nummer verzichtet hat. Diese war natürlich immer spektakulär anzusehen, doch nach mehreren Saisons habe ich persönlich mich langsam einfach daran sattgesehen. Anderweitige Akrobatik hält sich ebenfalls in Grenzen, es gibt lediglich eine Nummer mit Stoffbahnen, an denen zwei Eisläufer "schweben", doch diese ist sehr gut mit eingebaut und wirkt nicht als Unterbrechung zum eigentlichen Eislaufen.
      Auch die Musik hat mir ganz gut gefallen. Nicht jedes Lied hat meinen persönlichen Geschmack getroffen, doch ich fand sie passend zu den Szenen.

      Fazit: Es ist bis jetzt nicht meine Lieblings-Eisshow, ich werde ihr aber bei einem weiteren Besuch sicher nochmal ein Chance geben.
    • Danke für die Erklärung, jetzt verstehe ich die Szene. Da habe ich wohl kurz nicht aufgepasst und prompt die Schlüsselszene verpasst.
      Genau, den Schluss der Show habe ich auch nicht verstanden. :)
      Den kleinen Film zu der Geschichte mit den Croissants fand ich übrigens witzig gemacht.
      TOm und Pepe erinnern mich stark an Dick und Doof, den Humor muss man mögen. Sie sprechen "Clownssprache" oder?
    • Wir haben die Show mit Mila zusammen angeschaut. Naja, ich fand ske ehrlich gesagt ein wenig langweilig. Mila wollte Paddington sehr gerne streicheln oder ein High 5 geben, aber das war leider nicht möglich. Nun gut, damit kann man leben.
      Was Tim und Pepe angeht, ich mag die beiden auch nicht besonders und der Applaus für die beiden hielt sich in der von uns besuchten Vorstellung doch sehr in Grenzen - okay, es hat so gut wie niemand geklatscht und lachen hab ich keines gehört...
      Ich glaube die sprechen einen Mix aus Deutsch und Französisch, oder?
    • Was Tom und Pepe? Oh bitte nicht. Das Vorprogramm letztes Jahr war ganz cool mit dem Einradfahrer. Der konnte was ! Aber die zwei fand ich nie lustig. Eigentlich war ich immer froh wenn ich sie nur in der Zirkus Revue sehen musste. So gemein das klingt. Sie sind ja vielleicht zwei nette Kerle, aber deren Programm feier ich absolut nicht.
      Freizeitpark Besuche sind mehr als ein Hobby !
    • Meine Eindrücke zur Show fallen leider alles andere als positiv aus.

      Ich bin noch nie ein wirklicher Fan der Eisshow gewesen, da immer zu Bunt, zu hektisch und zu viel Tamm Tamm. Allerdings fand ich die Eisshow letztes Jahr beispielsweise sehr gut !

      In diesem Jahr ist es ehrlichgesagt eine echte Katastrophe. Es wirkt so als hätte man die Geschichte eine/n Erstklässler/in für nen Fünf - Euro Schein irgendwie erzählen lassen und jemand hätte diese so 1:1 ins Storyboard übernommen.

      Insgesamt ist sehr wenig an Eislauf- Kunst zu sehen, jedoch aber zu viel an Acts welche nicht direkt mit Eislaufen zu tun haben. Tom und Pepe treffen einfach nicht meinen Humor - und das schon seit drei Jahren.

      Die Musik wurde wahrscheinlich auf besondersschlechtecopyrightfreemusic24.de heruntergeladen. Die Show kommt einfach nicht in Fahrt.

      In Anbetracht des Aufwands mit der Lizenz im Hintergrund eigentlich wirklich eine Blamage was dabei raus kam. Trotzdem finde ich den Bären ganz niedlich und Kinder werden ihn sicherlich mögen.
    • Was mich am meisten wundert, ist dass das ganze dafür gedacht ist, dass es deutschlandweit auf Tournee gehen soll. Wenn man sich die bisherigen Reviews der Show anhört kann das Mal heiter werden... :D

      Parkerlebnis schrieb:


      2018 geht die Zusammenarbeit zwischen dem zum Europa-Park gehörenden Medienunternehmen MackMedia und dem Rechteinhaber Vivendi noch weiter: Von Frühjahr bis Herbst wird im Freizeitpark eine 30-minütige Eiskunstlauf-Show mit Paddington-Thema zu sehen sein. Danach geht die Show deutschlandweit auf Tournee.
    • Vermutlich wird die Show, wenn sie auf Tournee geht, wesentlich länger sein als im Europa Park. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Besucher nur wegen einer 30-Minuten Show auf dem Eis anreisen würden und der ganze Aufwand würde sich auch gar nicht lohnen.
      Bei einer längeren Show kommt dann die Geschichte um Paddington ganz sicher besser zur Geltung, da mehr Zeit ist sie zu erzählen. Da kann die Gesamtwirkung dann eine ganz andere sein. Vielleicht ist bei einer längeren Show auch mehr Zeit für Solos der Eisläufer, die mir bei der jetzigen Show ein wenig fehlen.
    • So, möchte jetzt hier auch mal meinen Senf abgeben:

      Die Eisshow trifft leider auch meinen Geschmack nicht, und ich teile die Meinung der meisten hier.

      Finde den Eisläufern kann man keinen Vorwurf machen, die machen einen guten Job, aber weder die Musik noch die Story selber reißen einen vom Hocker.

      Tom & Pepe passen für mich ebenfalls überhaupt nicht rein. Ich denke schon, dass sie sich bemühen, aber die Art wie sie die Rolle spielen, kommt einfach Null an. Man hat echte Probleme sie zu verstehen und ich kann nachvollziehen, wenn viele sich fragen, was sie da überhaupt machen.
      Würden sie anders spielen, oder andere Comedians diesen Part übernehmen, würde, denke ich , bei vielen schon die Kritik einiges besser ausfallen...
      Von dem was ich gelesen und gehört habe, sind die beiden schon ein Haupt-Kritikpunkt der diesjährigen Show!

      Den Croissant-Clip find ich aber super! :D Silk-Act und Opening find ich auch gut. Der Rest ist so.... naja.. :-/

      Ich habe mir die Show am Wochenende zwei mal angesehen, und beim zweiten Mal fand ich sie ein wenig besser, al bei der Premiere, aber begeistert ist anders...

      Es wäre gut, wenn die Verantwortlichen noch die eine oder andere kleine Änderung machen können.

      Werde sicher trotzdem öfters mal reingehen, aber die Show ist sicher keine von denen, wo ich mich ein paar Mal am Tag reinsetzen werde..
    • Ich hoffe sehr, dass ich damit niemandem zu nahe trete. Für mich ganz persönlich ist das die mit Abstand schlechteste Iceshow, die ich je gesehen habe. Heute sind immer wieder Leute einfach gegangen - ich hätte es auch tun sollen.

      Der typische Charakter fehlt aus meiner Sicht komplett! Das ist für mich so eine Art Kinder-Iceshow...

      Wenn ich die Reaktionen heute gesehen habe, kann ich nur hoffen, es tut sich irgendetwas - bitte!!!
    • Naja, der Park macht ja in den ersten Tagen immer mal wieder kleine Umfragen nach den Shows. Da stehen draußen Mitarbeiter und fragen ein paar Leute, wie sie die Show fanden.
      Denke wenn da überwiegend solche Meinungen vertreten sind, dann wird sich an der Show sicherlich noch etwas tun. Allerdings glaube ich nicht, dass die Show von grundauf verändert wird. Eventuell wird man sich über die Songauswahl oder die Choreographie nochmal Gedanken machen.

      Ich selbst habe die Show noch nicht gesehen. Jedoch wurde uns bei der Pressekonferenz ein kurzer Ausschnitt gezeigt. Und der hat mir eigentlich recht gut gefallen.
      Ich denke ich muss mir demnächst einfach mal die komplette Show anschauen.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • Sorry erst mal für den Doppelpost, aber ich habe mir die Eisshow heute auch komplett angeschaut, und geb jetzt mal ein Review entgegen der bisherigen Meinung in diesem Thread ab :D
      Ich fand die Show hammermäßig toll; eine enorme Steigerung zu den letzten beiden Jahren.
      Ok, über die Jodelmusik kann man streiten, aber ansonsten finde ich die Musikauswahl sehr abwechslungsreich. Vor allem ist sie passend zu den Nummern gewählt, und verbreitet bei einigen Choreos richtig Partystimmung im Eisstadion.
      Die unterschiedlichen Einlagen der Eisläufer sind auch sehr toll. Positiv finde ich hier vor allem die Doppel-Paarlauf-Nummer, bei der zwei Pärchen parallel auf der Eisfläche sind (die einen an den Tüchern in der Luft, die anderen auf dem Eis). Auch bei einigen anderen Nummern passiert unglaublich viel, sodass die Show sehr lebendig wirkt.
      DIe Kostüme sind ebenfalls super; passend zum jeweiligen Land gewählt, ohne zu kitschig zu wirken.
      Die Story hat der Park diesmal auch von Anfang bis Ende durchgezogen; und die STory ist sogar noch recht originell und teilweise witzig.
      Besonders begeistert hat mich das Finale, in dem Paddington im EP ein neues Zuhause findet. Ich sch*** da jetzt einfach mal auf das Eigenlob, das der Park sich hier wieder selbst gibt; aber dieser Moment, wenn an der LED-Leinwand tausende Lichter auffläckern, sich passend zur EP-Hymne das große Tor auf der Eisfläche öffnet, und dann Paddington mit den ganzen Eisläufern "den EP betritt" ... welcher EP-Fan kann da nciht mitfühlen, wie toll genau dieser Moment für jeden von uns am Saisonstart immer ist?

      Also nach 2 Jahren "Gods of Greec" hat der EP mit "Paddington on Ice" für mich einen großen Unterhaltungssprung in die richtige Richtung gemacht. Der Abwechslungsreichtum, die tolle Party-Musik, die witzige Story ... ich finde die diesjährige Eisshow ist sehr gelungen und ich werde sie mir noch oft anschauen.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • Na endlich jemand, der die Show noch gut findet. Ich kam mir schon so einsam vor. Man liest ja sonst nur schlechtes über die Show. :D
      Und ja, das Finale finde ich auch toll gemacht.
      "Büro ist wie Achterbahnfahren. Ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das jeden Tag 8 Stunden machen muss, täglich, dann kotzt man irgendwann." (Bernd Stromberg)