Paddington on Ice

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich hab mir die Show auch angesehen und möchte jetzt auch noch meinen Senf dazu geben. Zuerst mal das Positive:
      Der Technische Aufwand ist Beeindruckend. Es wurden einige Moving Heads im Eisstadion hinzugefügt, Partylichter aufgehangen und Laternen stehen auch da. Außerdem ist die Idee Cool das Tom und Pepe nicht nur als Vorprogramm da sind, sondern auch das sie einen wichtigen part in der Show einnehmen. Man hat sich Storytechnisch auch mehr als in den Vorjahren vorgenommen. Die Lichtstimmung war auch super. Ich hoffe das wird in Zukunft beibehalten. Des weiteren gibt es eine stelle bei der eine Eiskunstläuferin mehrmals im Fahren ihre Kleidung wechselt. Das war cool. Leider war es das aber auch.
      Das Negative:
      Tom und Pepe sind nicht Unterhaltsam, sondern nerven einfach. So gemein das klingt. Das scheine nicht nur ich so zu sehen, sondern auch ein Großteil des vollen Eisstadions, da das Publikum nicht lacht und nur wenig klatscht. Ihnen dann so viel "Screentime" zu geben finde ich daher sehr fatal. Die Musikauswahl ist viel zu subtil. Kein Lied so wirklich zum mitwippen, nichts fetziges (außer anfangs für 2 Minuten) und sehr schleppend hangelt man sich von Nummer zu Nummer, die zu 40% nichtmal im Ansatz was mit Eiskunstlauf zu tun haben. Leider sind das keine coolen Artistiknummern, sondern entweder stehen da die Charachtere und man lauscht einem weiteren teil der Story oder Tom und Pepe laufen wieder durch die Gegend. Es gibt eine Artistististiknummer, aber leider hat mich die nicht wirklich vom Hocker gehauen. Das war nichts besonderes obwohl ich riesen Respekt vor solchen Leistungen habe.
      Wenn man schon einen wesentlich größeren teil der Show der reinen Geschichte widmet als sonst, erwarte ich auch etwas mehr als diesen 0815 Freizeitpark Plot. Der Einstieg ist schon sehr Zäh und wenn dann Paddington oder seine Französische Assistentin auf der riesigen Eisfläche stehen (und sonst nichts) und die ganze Zeit wiederholt wird was passiert ist, nur um eine einzige neue Information preisgeben zu können, fühle ich mich nicht nur als dumm verkauft, sondern dem ganzen wird noch mehr die Fahrt genommen. Des weiteren Strotzt die Handlung nur so von Logik löchern und das noch mehr als normalerweise.
      Das Bühnenbild ist aufwendig. Schön und gut, aber es versperrt ernsthaft zum teil die Sicht.
      Das Finale ist super lasch, keine Steigerung die gesamte Show. Die Choreos sind auf einem Niveau das ich so nicht vom Park kenne. Die Eiskunstläufer sind so der Wahnsinn, da ist es eine Frechheit, das sie nur einmal, für 5 Minuten zeigen können was sie im Ansatz drauf haben. Der Eiskunstlauf kommt sowieso zu kurz.
      Die Kostüme sind Geschmackssache, aber trotz der Hochwertigkeit fand ich das zum teil schon fast verstörend. Ich denke da an die Szene in der Schweiz. Die Frauen natürlich wieder sehr kurze Sachen an und die Männer im Publikum pfeifen so widerlich in die Menge (Da schäme ich mich jedesmal ein Mann zu sein :D). Wie auch immer sind die Kostüme, sagen wir mal sehr Abstrakt geraten. Zumindest bei den Frauen und das Passt meiner Meinung nach überhaupt nicht zur Stimmung der Show. Aber ist Geschmackssache.

      Obwohl ich immer ein sehr großer Ian Jenkins fan bin, muss ich sagen das mich diese Eis Show nicht nur enttäuscht hat, sondern das war die mit Abstand schlechteste die ich jemals im Europa-Park gesehen habe. Schade, denn die letztes Jahr fand ich sie trotz des 3 Engel für Charlie Ripp Off sehr gut und Unterhaltsam.
      Freizeitpark Besuche sind mehr als ein Hobby !
    • Gestern haben wir die Eisshow zum zweiten Mal angesehen. Diesmal hat sie mir zwar um einiges besser gefallen, aber ich habe trotzdem noch einige Kritikpunkte.

      Gut gefallen hat mir diesmal der Auftakt der Eisläufer in den englischen Kostümen, die echt schön sind. Auch Paddington gefällt mir als Kostüm sehr gut, er sieht richtig knuffig aus.
      Dagegen gefallen mir die "Holländischen" Kostüme überhaupt nicht. Viel zu kurz und zu bunt, erinnern sie mich die Kostüme an Bonbons. Dazu noch die schrecklichen Plastikperücken, nein tut mir wirklich leid, aber das passt nicht zu den Niederlanden. Auch die Musik zu dem Stück hat für mich nichts holländisches, es hört sich an wie klassische Zirkusmusik, mit Holland bringe ich die nicht in Verbindung.
      Die Jodelnummer ist da schon einen Ticken besser. Das Lied mag ich zwar auch nicht sonderlich, aber immerhin kommt es lustig rüber (absichtlich oder unabsichtlich?). Die Eisläufer sind natürlich klasse, gar keine Frage und ich finde bei dem Schweizer Auftritt laufen sie sehr schön.

      Am liebsten mag ich wenn die französische Assistentin den Paarlauf mit Kostümwechseln macht. Bei dieser Nummer passt die Musik und die Stimmung, genauso mag ich die Eisshow! Der Kostümwechsel ist eine tolle Idee, hat richtig Spaß gemacht. Davon hätte ich gerne noch mehr gesehen.

      Auch die Luftnummer ist sehr schön, ein Hingucker wie die beiden Paare zusammen harmonieren. Und eine tolle Leistung der Läufer, die sich an den Tüchern nur festhalten!

      Die Kulisse ist insgesamt sehr schön und aufwändig. Aber mein Kritikpunkt dazu: Leider nimmt sie vielen Besuchern die Sicht auf das Geschehen! Bei meinem ersten Besuch in der Eisshow habe ich die Handlung teilweise nicht verstanden. Das lag daran, dass ich von meinem Platz seitlich der Bühne aus wichtige Handlungsdetails einfach nicht sehen konnte. Dank Erklärung wusste ich diesmal, auf was ich achten muss. Und habe es trotzdem (fast) wieder nicht gesehen...
      Bei der Szene, wo Paddington von der Brücke aus die Marmelade auf die Kellner mit den Croissants schüttet, wird die Brücke viel zu weit nach vorne geholt. Das hat zur Folge, dass die Besucher, die seitlich sitzen die Brücke teilweise nur von hinten sehen und die wichtige Szene entgeht ihnen dann natürlich. Ich saß beide Male genau auf Höhe der Brücke und konnte so nur erahnen, was Paddington da oben treibt.
      Schade, würde die Brücke einfach hinten stehen bleiben, dann hätten alle Besucher die gleiche Sicht und könnten die Handlung besser verstehen.

      Die nächste Kritik hat auch mit der eingeschränkten Sicht zu tun und betrifft wieder die seitlich sitzenden Besucher. Sitzt man auf der linken Seite des Bühneneingangs, dann kann man Tom und Pepe bei der Leiternummer nicht sehen.
      Sitzt man auf der rechten Seite des Bühneneingangs, dann ist bei der Szene mit in der Marmeladenfabrik auf manchen Plätzen diese "Marmeladenmaschine" im Weg. So habe ich schon zum zweiten Mal nicht gesehen wie die Rettung von Pepe durch Paddington abläuft. Schade, auch das hätte man vielleicht besser machen können, indem man den Besuchern durch die Kulissenteile nicht die Sicht nimmt.

      Beide Szenen sind von vorne bestimmt super gut zu sehen, nur leider sitz ein Großteil der Besucher eben seitlich.

      Sehr schön ist dann die Idee am Schluss mit Paddingtons Ankunft in den Europa Park überzuleiten. Das letzte Lied verbreitet dann auch richtig Partystimmung und versöhnt mich wieder mit allem, was mir an der Show nicht so gut gefallen hat.

      Fazit: Die Göttershow und die letztjährige Eisshow mit den drei Engeln hat mir nach wie vor um einiges besser gefallen. Aber wir werden die Eisshow natürlich trotzdem wieder besuchen, wir lieben die Eisläufer einfach zu sehr!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Showfan ()

    • Partystimmung? Das Lied nach dem Europa-Park Soundtrack den ich übrigens auch unpassend finde (es gibt teile davon die Gänsehaut verbreiten und man hat die genommen die es nicht tun, zumindest bei mir nicht. Warum hat man nicht einen Mix sus der Flying Stars Fanfare, Good Morning Europa-Park und etwas weniger der Suite).

      Weiß wer wie das letzte lied heißt? Ich fand da war kein Bass, man konnte nur schwer mit machen weil das Lied viel zu ruhig war. Wobei es auch daran liegen kann das ich so enttäuscht und baff im negativem sinne war, das ich schon nicht mehr richtig zugehört habe.

      Ich finde es sehr Interessant wie sehr sich die Meinungen hier unterscheiden. @Orici liebt die Show z.B. und andere mögen sie nicht oder finden sie sogar schlecht wie ich. So eine zwiegespaltene Meinung gab es sehr selten hier oder nicht ?
      Freizeitpark Besuche sind mehr als ein Hobby !
    • Das Lied ist auch dieses Jahr noch beim Showstop und heißt "Get the party started". Ich finde, das ist ein totaler Ohrwurm und sorgt am Ende der Show wirklich für gute Stimmung. :)
      "Büro ist wie Achterbahnfahren. Ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das jeden Tag 8 Stunden machen muss, täglich, dann kotzt man irgendwann." (Bernd Stromberg)
    • Wir waren gestern im Europa Park und haben diese Show gesehen und ich muss sagen: dieses Mal gab es sehr viel Applaus. Auch konnte ich die Show dieses Mal mehr genießen, da mir der Ablauf schon bekannt war. Der Paarlauf während der Luftakrobatik kommt leider trotzdem nicht so gut raus, da man entweder nach oben oder unten schaut (bei "normalem" Tanz fände ich das nicht schlimm, aber das sind ja zwei Highlights auf einmal) und die Kostüme, besonders beim letzten Lied und bei Holland, finde ich etwas zu kurz.

      Der kleine Paarlauf von Anastasia und Bartosz war sehr schön, auch weil noch ein weiteres Kleid zum Einsatz kam und so der Schirm am Schluss Sinn ergab. Aber auch hier sind die Kleider meiner Meinung nach etwas kurz, auch das Kleid, was Anastasia bei Paddingtons Befreiung trägt. Aber gut, das ist meine Meinung und es gab ja auch schon in früheren Eisshows sehr kurze Kleider.

      Alles in allem kann man die Eisshow durchaus öfter sehen, wenn es auch nicht jedes Mal ein Muss ist (wie es bei den Shows der letzten 3 Jahre bei uns der Fall war). Ich finde, sie ist eine zweite Chance wert, auch wenn man sie beim ersten Mal nicht so toll fand.
    • Keine Ahnung warum die Show so schlecht gemacht wird. Wir fanden sie ebenfalls sehr toll und - jetzt haltet euch fest - auch Tom & Pepe haben uns - so wie auch 2017 mit ihrer Show auf der Bühne in Frankreich - gut gefallen. Wenn man mal so richtig Mist sehen möchtet, dann solltet ihr euch in Irland "Ed & die Piraten" anschauen. DAS ist richtig schlecht.

      Ich meine: Lasst die Kirche im Dorf und nörgelt bitte nur dort wo es wirklich angebracht ist. ;) 8) :thx:
    • Womit wir wieder beim Thema "andere Meinung" sind.
      Nichts wird subjektiver bewertet als Humor, denn da hat doch wirklich jeder einen anderen Geschmack.
      Lieber MarEng, es ist schön wenn dir Tom und Pepe gefallen und du deine Freude an ihnen hast. Aber lass doch bitte die User, deren Humor das nicht ist, dies auch kundtun.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • Ich fand die Show an sich gut und auch das Storytelling war genügend, was mich jedoch gravierend Störte, war das Weltbild über die Schweizer. Ich als Schweizer fühle mich schon etwas beleidigt, da wir natürlich nicht mit unserem Käse tanzen, solche Frisuren habe oder auch solche Kleider - das würde eher zu Österrech passen. Zudem wäre es doch viel besser, echte schweizer Musik, zum Beispiel von einem Jodlerklub und nicht Youtube - Remixes.
    • domi77977 schrieb:

      Ich fand die Show an sich gut und auch das Storytelling war genügend, was mich jedoch gravierend Störte, war das Weltbild über die Schweizer. Ich als Schweizer fühle mich schon etwas beleidigt, da wir natürlich nicht mit unserem Käse tanzen, solche Frisuren habe oder auch solche Kleider - das würde eher zu Österrech passen. Zudem wäre es doch viel besser, echte schweizer Musik, zum Beispiel von einem Jodlerklub und nicht Youtube - Remixes.
      Ich denke, wer ein fortschrittliches oder zeitgemässes Weltbild sehen will, sollte dies nicht im Europapark suchen. Sieht man in den unterschiedlichsten Bereichen oder Shows. Finde ich jetzt auch nicht sooo schlimm, da ich z.B. ein Mann bin ..

      Muss noch ergänzen, dass das jetzt nicht irgendwie negativ gemeint war, aber sogar die Macks selbst stehen dazu, etwas konservativ zu sein .. hab ich zumindest mal gelesen ..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eurosatfan ()

    • Ich meine nur, dass besonders unter den angeblichen Fans - sei es in FB Gruppen oder hier - sehr sehr oft über Belangloses genörgelt wird.

      Neue Shows, neuer Franchise im Park, Branding von Attraktionen mit Fremdmarken, Coastiality, Umgestaltung von Attraktionen (Can Can Coaster), etc....

      Ich kann es halt leider nicht mehr hören bzw. lesen.

      Das "Mi Mi Mi" wird halt immer ärger.

      Klar: Ist meine subjektive Meinung, aber bin ich da der Einzige???????

      ?( ?( ?(
    • Ich finde, dass NICHTS gegen konstruktive Kritik einzuwenden ist!
      Man muss jetzt echt nicht von jeder Show begeistert sein, nur weil sie im EP aufgeführt wird. Und wieso sollte man es nicht sagen dürfen, wenn man etwas nicht so gut findet?
      Das Niveau ist showmäßig grundsätzlich relativ hoch, für einen Freizeitpark,und die Latte liegt hoch Und trotzdem kann man mal eine Show schlecht finden, weil einfach das Konzept, die Musik oder sonstwas nicht gefällt. Das schmälert ja nicht die Leistung der Künstler... Solange niemand beleidigt wird, ist das für mich alles im grünen Bereich..
    • Hallo zusammen,

      Nun haben wir heute also auch das erste Mal die neue Eisshow gesehen. Bevor wir zu meiner (unserer) subjektiven Bewertung gehen einiges vorab:

      - wir gehen seit 9 Jahren in den EP. 2010 bis 2016 allerdings nur im Winter. Wir haben ca. 40 mal Eisshows im EP angesehen.

      - Kunst liegt im Auge des Betrachters und ist subjektiv

      Wir als Familie mit Kindern (7 und 9) finden die Show sehr gut und werden sicher noch häufiger reingehen.

      Begründung bzw. Pro und Kontras:

      - Die Geschichte war für die Kinder sehr gut nachzuvollziehen und zu verstehen

      - Tom und Pepe sind nicht wirklich Weltklasse (und die Nummern nicht wirklich neu) und die Artikulation ist nicht perfekt, in keiner Sprache. ABER: die Kinder haben Spaß. ;)

      - Bühnenbild und Musikauswahl ist gut. Das Jodeln braucht man nicht unbedingt, rhythmisch ist es aber eingängig und es wird im Publikum am meisten mitgeklatscht ;)

      - Paddington ist Sympathieträger bei den Kindern, Kostüm super gelungen

      - Weniger Artistik, mehr Story, weniger klassische Figuren, gefällt zumindest meinen Kindern besser

      - der EP stellt sich in den Vordergrund und lässt sich feiern. Kann eingebildet und egozentrisch wirken, passt aber irgendwie doch zum Park und den Macks. Und macht als Abschluss richtig Spaß. Werbung ist für die Tournee gut platziert ;)

      - Die Idee mit den Ländern ist eine stringente Weiterführung des Parkes

      - Wasserspritzen finde ich persönlich (auch bei kleiner Menge) nicht gut ohne Verkündigung, hier könnte man nachbessern

      Für uns mehr positives als negatives und kein Kind wollte eher raus. ;)

      Gruß aus der Wärme im Kleinkindbereich in Irland - Sitzplatz ohne Regen ;)