Panoramabahn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @CoasterRacer ...das stimmt, mit der Panoramabahn kann man an manchen Stellen noch en "alten Park" erkennen...
      Eine oder viele Fahrten gehören einfach zu einem Besuch dazu...
      mal um einfach von hinten nach vorne zukommen,
      mal um den drängelnden und schuppsenden Menschenmassen für ein paar Minuten zu entfliehen
      oder einfach sich die Landschaft anzuschauen.
      Spaß ist...?
      Das was Du daraus machst!
      *hydra* Hydro 4 ever *hydra*
    • Hallo
      An die Parkleitung
      Habe bei den letzten Parkbesuchen immer öfter beobachtet das Ältere und Menschen Einschränkungen sich beim einsteigen und auch Platztechnisch sehr schwer tun.
      Diese Bahn ist für viele die nicht aus Gesundheitlichen gründen Achterbahn fahren eine schöne Alternative.
      Vieleicht wäre es möglich da bessere Anhänger zu konstruieren.
      Wäre ein schönes Projekt für die Lehrlinge vom Europa Park und Mack Rides.

      MfG Eddy
    • Größere Sitze mit größerem Einstieg sind so einfach nicht möglich. Die Bahn fährt teilweise schon eng an manchen Wänden vorbei. Beim Historama streift das Dach auch die Bäume. Grundsätzlich steht die Bahn ja auch relativ lange in den einzelnen Bahnhöfen, weshalb das Personal bei älteren Leuten und bei Menschen mit Behinderung ruhig darauf hinweisen könnte, dass man sich die Zeit für sie nimmt und sie in Ruhe einsteigen sollen.
    • Klar, super bequem ist die Bahn nicht. Aber man fährt damit ja auch nicht quer durch Deutschland... Allerdings sind die Türen schon echt nervig. Eigentlich bräuchte es gar keine Türen - wenn die Leute sich benehmen würden. Aber diese extrem starken Federn sowie die lang anhaltende Magnetwirkung sind schon sehr ungünstig...
      Eine kleine Kette würde m.M. völlig reichen.
    • Schade, dass nicht die Züge vom Hansa Park zum Einsatz kommen. Diese haben alle direkt hinter der Lokomotive einen Waggon hängen, der es Rollstuhlfahrern ermöglicht ihren Rollstuhl bei der Fahrt mitzunehmen. Für Begleitpersonen war ebenfalls noch Platz. Das war so schön!

      Ich mag die Panoramabahn wirklich gerne, so gemütlich durch den Park zu fahren. Aber wir fahren trotzdem so gut wie nie. Die Türen sind wirklich übel, weil sie so schwer zu öffnen sind. Von daher benötigt meine Tochter dabei gleich zwei Helfer, einer der ihr hilft auf den Platz zu kommen und jemand, der die Tür aufhält.
      Außerdem muss man den Rollstuhl während der Fahrtzeit unbewacht an einer belebten Stelle stehen lassen. Man weiß während der Fahrt nie, ob er hinterher noch da steht. :/ Blöd ist zudem, dass man eine volle Runde fahren muss um wieder zum Rollstuhl zu gelangen und deshalb die Bahn nicht benutzen kann um ohne Anstrengung in einen anderen Teil des Parks zu gelangen.

      Mein Wunsch an den Park ist es, Züge ohne schwer zu öffnende Türen und einen Rollstuhlgerechten Waggon! Damit alle die Fahrt genießen können... :thumbsup:
    • Ob kurz oder lang ist mir egal. :) Es wäre nur schön, wenn man überhaupt an jeden Zug einen Waggon für Rollstuhlfahrer anhängen würde. Mit Dach wäre bei Regen natürlich angenehmer zum fahren.
      Ich habe diesen Wunsch in diesem Jahr bei den Vorschlägen an die Parkleitung eingereicht. Da es solche Waggons gibt, wäre es sicherlich kein Problem einen solchen anzuhängen. Die Hoffnung stirbt zuletzt...
    • Showfan schrieb:

      Man weiß während der Fahrt nie, ob er hinterher noch da steht. :/
      Ist das wirklich ein Problem? Wir lassen unseren Kinderwagen immer stehen - und hatten noch nie Bedenken und negative Erfahrungen gemacht. Anfangs hatten wir noch ein Fahrradschloss mit - aber darauf verzichten wir inzwischen... Und eine Kinderwagen kann man doch sogar noch eher mal gebrauchen als einen Rollstuhl...
      Aber trotzdem wäre es natürlich nett, wenn man auch mit Rollstuhl transportiert werden könnte....
    • Ich habe schon mitbekommen wie eine Familie aus der Achterbahn gekommen ist und ihr Bollerwagen mit dem kompletten Ihnhalt weg war.Und bei so einem Rollstuhl sind schnell mal einige Tausend Euros zusammen.Also ich würde so was nie ungesichert stehen lassen.Leider gibt es so Leute die versuchen alles zu Geld zu machen.
    • Passiert ist dem Rollstuhl bis jetzt zum Glück noch nichts, aber es ist trotzdem ein komisches Gefühl ihn einfach so stehen zu lassen. Man weiß nie, ob nicht ein "Scherzkeks" vorbei kommt, der ihn woanders hin stellt. Abgesehen davon, im Frühjahr steht er in Deutschland genau unter einem Baum in dem die Vögel brüten, mit allen Folgen. :S