Rulantica - The Musical

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Abend.

      Wir waren heute endlich auch in Rulantica - und es war toll!
      Cast, Bühnenbild, Gesang - wow!
      Die 7 jährige und der 9 jährige hingen am Geschehen.

      Als einmal "geschossen" wurde, war die 7 jährige enttäuscht ob "immer gekämpft werden muss" was der 9 jährige mit "sonst ist es doch nur Singen" konterte.
      Auch die Sitzerhöhungen waren sinnvoll und wurden genutzt.
    • Markus Oppel schrieb:

      Als einmal "geschossen" wurde, war die 7 jährige enttäuscht ob "immer gekämpft werden muss" was der 9 jährige mit "sonst ist es doch nur Singen" konterte.
      :laugh2:
      Herrlich, solche Aussagen ...

      Schön, dass es den Kindern und euch gefallen hat.
      Und sorry, wenn ich und Gaspare vorhin nicht mehr in den Biergarten kommen konnten (ich hoffe Sven hat uns gebührend entschuldigt), aber wir hatten heute Probleme mit der Hitze und mussten einfach nach Hause. Aber ich denke man sieht sich mal wieder.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !

    • So, ich habe mir gestern nun auch Rulantica das erste mal angesehen.

      Hat nichts mit dem Musical selbst zu tun, finde ich aber erwähnenswert: gut gefallen hat draußen schon mal, dass einige Mitarbeiter vor Ort waren und man die Warteschlange immer bei Bedarf mit Absperrbänder verlängert hat. So ist nicht von Anfang an der ganze Platz mit Absperrungen zugestellt, sondern es wird je nach Bedarf erweitert.

      Das Bühnenbild wirkte stimmig und das Verwenden von LED-Wänden würde mich eigentlich nicht stören. Eigentlich .... denn gestern war eine der Wände defekt und hat entweder blinkend den richtigen Hintergrund wechselnd mit schwarz dargestellt oder war durchgehend quitschrot. Das hat bei mir die Stimmung total kaputtgemacht. Die Unterwasserszene mit den schwimmenden Meerjungfrauen war sehr gelungen dargestellt, wenn da nicht ne blinkende LED-Wand im Hintergrund wäre. Ich habe mir die ganze Zeit gedacht, kann da nicht einer den Stecker ziehen, dann blinkt die wenigstens nicht mehr in voller Breite oder wird rot. Ich konnte das irgendwie auch nicht ausblenden, ich musste ständig diese blöde, defekte LED-Wand ansehen. Das ist halt der Nachteil, wenn man sich von dieser Technik abhängig macht. Ansonsten sind die LED-Wände nämlich sehr gut eingesetzt. Auch ansonsten fand ich einiges am Bühnenbild sehr gelungen: das rausfahrbare "Gefängnis", das Portal zur Quelle wenn es geöffnet wird, usw

      Gesanglich waren alle toll, ohne Ausnahme. Insbesondere mitgenommen haben mich aber die Szenen, bei denen im Chor gesungen wurde, die waren oft melodischer. Bei Einzel-Gesängen waren es doch sehr oft Sprechgesang oder Eine-Silbe-ein-Ton-Gesänge, was oft nicht sehr melodisch wirkte. Die Tonmischung, die weiter oben kritisiert wurde, gab übrigens kein Anlass zur Kritik, ich fand, es war alles gut zu verstehen.

      Die reinen Orchesterteile fand ich hervorragend.

      Die Darstellung des Snorri traf nicht so 100%ig mein Geschmack. Es stört mich dabei überhaupt nicht, dass der Puppenspieler mit auf der Bühne ist, wobei es stimmiger wäre, wenn sein Gesicht verdeckt wäre. Mich stört irgendwie die Bewegungsmöglichkeiten der Puppe. Wenn Snorri schwimmt, dann bewegt der Puppenspieler den unteren Teil am Drehgelenk hin und her. Alle Tentakel hängen aber nach unten und diese Bewegung ist kaum zu sehen. Der Kopf hat viele Möglichkeiten (Augen, Augenbraue, Mund), aber die Tentakel hängen plump runter, nur manchmal nimmt der Puppenspieler ein Tentakel in die Hand und bewegt es. Irgendwie ist mir die Puppe zu starr.

      Der Gesamteindruck ist aber absolut positiv, ich werde mir das Musical auf jeden Fall wieder ansehen.
    • Am Samstag war ich etwas enttäuscht von der Besetzung des Matrosen. Lukas hatte die Rolle des ulkigen übernommen und Zsolt spielte den anderen. Nur leider hat man kein Wort verstanden, da er sehr schlecht deutsch spricht. Hatten Erstbesucher neben uns sitzen, die sich die ganze Zeit darüber unterhalten haebn, was der Matrose da singt bzw sagt. Das fand ich schon schade, denn die anderen Darsteller sind wirklich gut gewesen!

      Die Sitzerhöhungen wurden in unserer Vorstellung rege mitgenommen, nachdem man mich mehrmals gefragt hat, wo es die gäbe. Vielleicht sollte man irgendwie kurz darauf hinweisen beim Einlass oder so. Die Leute vom Dinner bekommen das ja noch weniger mit, als die am normalen Eingang, weil die ja an der Seite rein gehen. Und wie das mit der Rückgabe nach der Show ist, war den MA auch nicht so ganz klar. Einer meinte, ich soll den Sitz einfach auf dem Platz liegen lassen, eine andere sagte man müsste sie zurück an den Eingang bringen. Da sollte man sich vielleicht absprechen und entsprechend darauf hinweisen oder eine Art Sammelstelle an den Ausgängen hinstellen.
    • Ja die Sitzerhöhungen .. haben wir ja auch in einem anderen Thread .. muss jetzt mal ausnahmsweise wieder ein wenig böse sein mit dem Park. Das hat wieder mal mit der ganzen Arbeits- Mitarbeiter und Führungskultur zu tun. Engagierte und motivierte (es geht hier nicht um freundlich oder unfreundlich) Mitarbeiter hätten schon längst selbst interveniert und selbst oder mit dem Vorgesetzten eine Lösung für das Problem gefunden. Oder auch ein Vorgesetzter hätte bemerken müssen, dass da was nicht ganz rund läuft ..

      Will jetzt damit auch nicht sagen, dass das ein generelles Problem sind oder alle Mitarbeiter demotiviert .. abgesehen davon, im Prinzip sind es Luxusproblemchen. Die Hauptsache ist, dass die Show gut ist (hab sie zwar noch nicht gesehen .. )
    • Wir waren heut zum 2. Mal im Musical und waren leider etwas enttäuscht, da wir lange anstanden, um in die erste Reihe zu kommen aber nirgends zu lesen war,
      dass heute wegen dem Dinner die ersten 5 Reihen reserviert sind. Es geht mir nicht unbedingt um die erste Reihe, aber um das Prinzip. Fände es schön, wenn der Park diese Veranstaltung künftig ankündigt vor dem Theater auf einem Zettel (es gab einen, auf dem aber lediglich stand, dass die Show statt 18 Uhr um 18:15 stattfindet), bzw. eben darauf hinweist, dass die ersten 5 Reihen belegt sind.
      Europa-Park - eine Leidenschaft, die nie vergeht.
    • Hat wer die Show von gestern 17 Uhr gesehen? Also ich muss den Cast ganz besonders loben für die Vorstellung die sie da abgegeben haben. Ich hab die Show jetzt seit start schon oft gesehen und das war schauspielerisch perfekt. Vorallem die 3 Gefolgsleute von Tord Johanson haben so genial miteinander agiert das ich mich fast nicht mehr bekommen habe. Die und die anderen sind auch manchmal leicht vom Skript abgewichen und haben das ganze noch Authentischer rüber gabracht. Ulrich Grawunder hat auch ein paar richtig lustige sprüche gerissen. Auch die Szene in der Fin druck gemacht wird die anderen zur Quelle zu bringen haben die Jungs perfekt gemacht. Dieses mal wurde er richtig rum geschubst und man hat Fin die Verzweiflung aus den Augen lesen können. Die ganze Vorstellung war voll mit solchen Momenten. Ich hatte durchgehend Gänsehaut. Dieser Cast war perfekt !
      Freizeitpark Besuche sind mehr als ein Hobby !
    • Ja, diese Vorstellung haben wir gestern auch gesehen. Fand sie eher durchschnittlich.
      Die heute um 15 Uhr war dafür richtig gut!
      Dass sich die Darsteller weiterentwickelt haben, ist mir auch aufgefallen. Uli lässt immer wieder gerne solche Sprüche, Mario macht extra langsam und Michael und Sebastian ärgern Daniel teilweise ziemlich derbe.
      Könnte mich jedes Mal köstlich amüsieren
      Ornella dagegen finde ich hält sich immer ganz genau an den Ursprünglichen Plan.
    • @Eurofant die Besetzung war wie immer, die Quellwächterin wurde von Elizabeth gespielt.

      Wir waren in der 19 Uhr-Vorstellung vom Samstag und es war super. Das Matrosen-Trio hat, wie die restliche Besetzung natürlich auch, super gespielt und die Stimmung im Publikum war großartig.

      Dass hauptsächlich die Matrosen so spontan sind, liegt auch an der Rolle. Ornella hat eine ernstere Rolle und hat daher nicht die Möglichkeit, so viele witzige Sprüche zu machen, ebenso wie die Quellwächterin. Natürlich hat auch sie die Möglichkeit, ein paar der Sätze leicht zu verändern, aber hat sie das bei Spook Me! nicht auch schon nicht getan?
    • Wir waren am Samstag in der letzten Vorstellung und ich war ebenfalls total begeistert. Man hatte gestern den Eindruck, als hätten alle Darsteller totale Spiellaune und haben das durch kleine und sehr lustige Änderungen in der Vorstellung gezeigt. Das Publikum hat das dann mit spontanem, kräftigen Applaus belohnt. :)
      Bemerkenswert war auch, dass Mario gestern drei Vorstellungen als Zauberer im Kindermusical hatte und dann noch bei Rulantica auf der Bühne stand.

      Ich hoffe, dass es in diesem Jahr noch eine DVD von Rulantica geben wird. Ganz besonders wegen Ulrich Grawunder, der spielt den Kapitän nicht, er IST der Kapitän...
      Die CD besitzen wir inzwischen und haben sie schon oft angehört. Man schließt die Augen und ist wieder mitten in Rulantica, einfach herrlich.
      Was mir aufgefallen ist, auf der CD singt Nicolas Boris Christahl die Rolle von Fin. Bisher haben wir aber immer Daniel gesehen. Keine Frage, er spielt den Fin absolut Spitzenklasse. Deshalb habe ich mich schon gefragt, warum Nicolas auf der CD singt?
    • @Showfan Ja ich hoffe auch das noch ne DVD/ Blu Ray rauskommt. Aber ich hab gestern Mack Media auf der Empore rum wuseln sehen. Vielleicht war es auch für ein aftermovie oder so, weil die gestern in der Arena auch gefilmt haben. Aber ich bin mir ziemlich sicher das man da wieder was rausbringt.
      Den Soundtrack hör ich jetzt schon hoch und runter.
      Freizeitpark Besuche sind mehr als ein Hobby !