Eurosat - Coastiality

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bei der alten Sat frage ich mich immer wieder, ob das echt alles so perfekt berechnet war oder am Ende auch ein wenig Glück und Zufall, dass das Timing so perfekt war. Da lief normalerweise echt alles wie am Schnürchen. Und das sogar ohne zu starkes Bremsen. Das zur damaligen Zeit die Bahn überhaupt so exakt berechnen werden konnte, wäre jedenfalls schon ne riesen Leistung gewesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eurosatfan ()

    • Nachdem wir am 27.12. unverhofft Überraschungsgäste im EP hatten, denen wir unsere Voletarium Zeittickets abtraten, und die Anstehzeiten bei Eurosat Can Can und Silverstar sehr hoch waren, haben wir uns für eine Fahrt auf Eurosat Coastiality entschieden. Da konnten wir direkt rein.

      Ich fand die Fahrt recht spektakulär. Anders als bei einer VR-Fahrt auf dem Enzian von vor ein paar Jahren, hatte ich nun nicht mehr ständig das Gefühl, die VR-Brille zu verlieren. Ich konnte mich so besser auf die Fahrt konzentrieren. Besonders das Free Roaming am Anfang hat einiges zu bieten. Sehr lustig, wenn man sein Gegenüber als komische Gestalt sieht. Außerdem krass, wie man sich in so einer virtuellen Welt bewegen kann. Selbst für einen Informatiker wie mich war das sehr spannend. Wie von vielen hier kritisiert, fand ich die Grafik nicht sehr hochauflösend. Bei meinem Headset war zudem der Sound sehr leise. Ich konnte den Instructor kaum verstehen.

      Am Ende der Fahrt standen wir gefühlt ewig vor der Drehweiche. Bin mir nicht sicher, ob das so im Sinne des Erfinders war.

      Ich empfehle schon jedem, sich das einmal anzuschauen. Stammgast werde ich zu dem Preis da jedoch nicht. Wohl erst wieder, wenn es da eine neue Welt zu erleben gibt.
    • Könnte sein. Bei Valerian Coastiality wäre es blöd, da man keine anderen Filme anbieten könnte. Denke aber nicht, schon von den Kleidern und der Gestaltung des Bahnhofs, dass man Valerian behält und nichts neues kommt. Aber am bester warten wir mal ab. Bis Saisonstart geht es ja nicht mehr solange und dann sehen wir es.
    • Naja, aber die Kleider sind ja änderbar, sodass sie neutraler sind...Das Gebäude ist sehr neutral gehalten, klar ist es etwas modern, wovon man aber in 20-30 Jahren nichts mehr merken wird, allerdings ist es für jedes Thema offen, das nicht gerade aus mit Mittelalter oder Piraten zu tun hat....Die Gestaltung im Gebäude ist ja auch sehr leicht austauschbar!