Bar Erikssøn

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bar Erikssøn



      Hotel: Hotel Krønasår
      Eröffnung: 2019

      Die Entdecker-Bar.

      Inspiriert durch die Geschichte des gleichnamigen Wikingers Leif Erikssøn 975 n.Chr. geboren und Entdecker „Grönlands“.
      Pfiffig - nordische Brotspezialitäten mit gekonnten Toppings „À la Smørrebrød“. Spannende Drinks und weitere kulinarische Vielfalt lassen sich hier genießen.
      Idealer Ort für die Stärkung zwischendurch.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • Die Bar hatte heute geöffnet, so dass ich Euch hier ein paar Impressionen anhänge. Die Sessel sind seeeehr gemütlich, da kann man ein paar Stunden drin sitzen. Die Bedienungen waren sehr fix, mal abwarten, wenn das ganze Fahrt aufnimmt und die Bar voller ist. Das Ambiente kommt mir insgesamt nicht so gedrängt vor, wie in den anderen Bars. Die Karte spricht mich nicht so an. Sie preist die größte Auswahl an Aquavit in ganz Deutschland an, brauche ich persönlich jetzt nicht. Bei den üblichen Cocktails ist die Auswahl recht klein, die wichtigsten sind drauf. Die Speisen sind halt sehr fischlastig: Marinierter Hering, geräucherte Forelle, Grönland Garnelen, Schweinebauch, Kalbsbraten, gebackenes Schollenfilet, Ei und Kartoffel; zwischen 8 und 12,50 Euro.

      Die Außenplätze mit Blick auf den Fjord sind im Sommer bestimmt toll.





      Quelle: eigene Fotos
      Bilder
      • 20190510_092033.jpg

        832,64 kB, 1.200×675, 146 mal angesehen
      • 20190510_091959.jpg

        856,64 kB, 1.200×675, 155 mal angesehen
    • nur in schlechter Qualität mit Schatten auf den Bildern. Aber für den Überblick reichts
      Bilder
      • 20190516_081828-min.jpg

        419,44 kB, 900×1.200, 181 mal angesehen
      • 20190516_081907-min.jpg

        409,4 kB, 858×1.200, 168 mal angesehen
      • 20190516_081929-min.jpg

        434,46 kB, 869×1.200, 174 mal angesehen
      • 20190516_081951-min.jpg

        455,43 kB, 900×1.200, 168 mal angesehen
      • 20190516_082014-min.jpg

        501 kB, 792×1.200, 170 mal angesehen
      • 20190516_082030-min.jpg

        452,97 kB, 874×1.200, 154 mal angesehen
      • 20190516_082046-min.jpg

        486,07 kB, 900×1.200, 147 mal angesehen
      • 20190516_082103-min.jpg

        372,81 kB, 823×1.200, 140 mal angesehen
      • 20190516_082118-min.jpg

        417,62 kB, 818×1.200, 128 mal angesehen
      • 20190516_082135-min.jpg

        360,8 kB, 814×1.200, 119 mal angesehen
      • 20190516_082152-min.jpg

        388,61 kB, 857×1.200, 118 mal angesehen
      • 20190516_082206-min.jpg

        487,33 kB, 900×1.200, 113 mal angesehen
      • 20190516_082224-min.jpg

        481,9 kB, 879×1.200, 113 mal angesehen
      • 20190516_082237-min.jpg

        442,27 kB, 900×1.200, 113 mal angesehen
      • 20190516_082251-min.jpg

        417,39 kB, 852×1.200, 108 mal angesehen
      • 20190516_082318-min.jpg

        417,57 kB, 900×1.200, 116 mal angesehen
      • 20190516_082405-min.jpg

        439,99 kB, 824×1.200, 109 mal angesehen
    • Meiner Meinung kann allgemein mehr Englisch vor deutsch stehen. Leider ist man hierzulande nicht in der Lage den Menschen Englisch beizubringen.
      Die Schweden machen es uns vor.

      Dennoch steht doch zu 90% alles auf deutsch als erstes?

      Nur die Preise finde ich um 1 - 2 € bei gewissen Getränke zu teuer.
      Zuerst werden die Menschen das neue abstreiten, dann werden Sie es schlecht reden und schließlich werden sie so tun, als hätten sie es schon immer gekannt.
    • Im Thread vom Hotel Kronasar habe ich mich kritisch darüber geäussert, dass es in den beiden Hotel-Restaurtants zusammen nur ein vegetarisches Gericht gibt Damit meine ich die Hauptgänge. Also im Bubba Svens hat es einen vegetarischen Hauptgang und im Tre Kronen gar keinen (mittlerweile habe ich aber gesehen, dass die Speisekarten nicht mehr aufgeschaltet sind).

      Nun bin ich doch positiv überrascht, dass sie auf der Karte in der Bar doch drei vegetarische Angebote aufgelistet haben. :thumbup: