Ferienresort beim Europa-Park ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ferienresort beim Europa-Park ?

      Ein Projektentwickler möchte zwischen Wasserpark und Autobahn ein großes Ferienresort mit Hotels, Bungalows und Seenlandschaft bauen. Die Bürgermeister sind nicht begeistert.




      Quelle : Badische Zeitung (hier geht es zum Artikel)
      Verspäter Aprilscherz ? Oder ernst gemeinter Beitrag. Leider habe ich kein BZ-Plus um den ganzen Bericht zu lesen.
      Was haltet ihr davon ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Norb ()

    • Genau darum gehen mir diese ach so "witzigen" Scherze zum 1. April so auf den Zeiger... man weiss einfach nie so wirklich, was man glauben kann und was nicht...

      Hier gehe ich aber eher von Fake aus... ein solches Projekt würde von den Macks vermutlich nicht gutgeheissen.
      Clubkartenbesitzer seit Oktober 2015!!! :thumbsup:
    • Neues GrossprojektDas Resort-Konzept ist derweil immer noch ein Thema für den Böniger. Aktuell plant er ein Projekt beim Europa-Park Rust. Viermal so gross wie das Resort am Brienzersee. Er treibt die Entwicklung voran. Finanziell sei so etwas in Deutschland einfacher als in der Schweiz. Aber die Bürokratie ist schwieriger, die Behörden nicht so nahbar, sagt van Hoogdalem. Er ist wieder viel am Lesen. Gesetzestexte, Reglemente. Diese Herausforderung mag er. Und: «Ich bin einhundert Prozent überzeugt, dass dieses Konzept Zukunft hat. Ein Resort funktioniert überall auf der Welt», sagt Guido van Hoogdalem."


      Quelle: jungfrauzeitung.ch/artikel/169011/

      Der Artikel ist von November 2018. Entsprechend wahrscheinlich kein Aprilscherz....
    • Nun ja, für fünf Jahre ist sowieso erstmal Pause auf dem Areal. Bis dahin muss der Investor erstmal durchhalten. Mit den ganzen genannten Namen und Konstruktionen scheint das Ganze auch eine ziemlich windige Konstruktion zu sein. Bleibt zu hoffen, dass in diesem Falle die Rezession in den kommenden Jahren den Investor und die Sache erledigt (meine persönliche Meinung).
    • Norb schrieb:

      Gehört dieser Areal bis zur Autobahn nicht dem Europa-Park ? Ich meinte es irgendwo gelesen zu haben.
      Das Grundstück liegt größtenteils auf der Gemarkung von Ringsheim und soll vorrangig für die Erweiterung vom Europa-Park genutzt werden. Oder ergänzende Unternehmen könnten/dürften sich dort ansiedeln. (Quelle: ringsheim.de/dynasite.cfm?dsmid=3511).
      Ob das Grundstück den Europa-Park gehört, geht nicht daraus hervor.
    • Tinkerbell schrieb:

      Er sagt ja im Artikel, dass er Zeit hat. Und auch 5 oder 10 Jahre wartet.
      Das Land ist eben in privat Besitz. Ich finde es nicht verwerflich, wenn jemand damit Geld machen möchte. Ist ja nicht so, dass rund um Rust nur die Macks bauen dürfen. Wenn da was Gutes kommt, warum nicht?
      Natürlich spricht nichts dagegen, dass auch andere Personen oder Firmen außer den Macks dort investieren. Wenn sich aber jemand in der Zeitung mit einem riesigen Projekt wichtig macht und lediglich von seiner Finanzstärke, irgendwelchen Personen und Referenzen faselt, wirkt das ziemlich unseriös. Das macht niemand, der ernsthafte Ambitionen hat. Ich habe persönlich miterlebt, wie sich bei anderen Projekten in anderen Gemeinden angeblich finanzstarke ausländische Investoren aufgespielt und dann aber wie vom Erdboden verschwunden sind. Die Bürgermeister von Rust und Ringsheim schätzen das aus meiner Sicht richtig ein. Man sollte besser bei einem Investor bleiben, der seit Jahrzehnten seriös arbeitet und der Region am Ende keine Bauruine hinterläst, sondern einen Mehrwert für die regionale Wirtschaft generiert. Zumal dieses Projekt nicht behutsam ist, wie gefordert. Da werden die Planungsbehörden Einspruch erheben können und das Projekt deutlich verkleinern. Und dann könnte es für den Investor uninteressant werden.
      Man muss sich allerdings die Frage gefallen lassen, wie große Teile des Areals an eine chinesische Investorin gekommen sind. Dieser gehört auch das Hotel am Park, das seit Jahren teilabgerissen und weiterentwickelt werden soll. Passiert ist bisher nichts. Ich hoffe einfach für unsere Region, dass die Flächen sinnvoll und für die Allgemeinheit gewinnbringend entwickelt werden. Man ist hier ja in der glücklichen Lage, nicht jedem Investor den Hof machen zu müssen.
    • Was würde dagegen sprechen wenn eine Art " CenterPark " oder RessortLandschaft in direkter Nähe zum "EP-Universum" entstünde...
      Wenn es solide geführt und betrieben wird... Konkurrenz belebt das Geschäft...
      Eventuell würde es vielleicht die Preisspirale etwas abschwächen...
      Spaß ist...?
      Das was Du daraus machst!
      *hydra* Hydro 4 ever *hydra*
    • Oberfranke schrieb:

      Was würde dagegen sprechen
      ...dass es vielleicht einfach schön wäre, wenn um Rust rum noch ein bisschen unbebautes Areal wäre... Meine Meinung!

      Da ich in direkter Umgebung zum Park wohne macht mir das schon ein bisschen Ansgt wie "zugeklatscht" die ganze Landschaft da werden soll, ob das jetzt Seilbahn, Wasserpark, neue Parkplätze und jetzt dieses Resort ist! Meiner Meinung nach gerät das alles ein bisschen außer Kontrolle...
    • Oberfranke schrieb:

      Was würde dagegen sprechen wenn eine Art " CenterPark " oder RessortLandschaft in direkter Nähe zum "EP-Universum" entstünde...
      Wenn es solide geführt und betrieben wird... Konkurrenz belebt das Geschäft...
      Eventuell würde es vielleicht die Preisspirale etwas abschwächen...
      Gar nichts, aber dann eben mit einem Investor wie Center Parks, bei dem man weiß, was man erwarten kann. Mir ging es nur um den o.g. Investor.
    • Ich bin davon überhaupt nicht begeistert. Hab diese Fläche immer als Erweiterung für den Europa-Park gesehen (3. Park), wenn in vielen, vielen Jahren (20-25) der Europa-Park nicht mehr erweiterbar ist und Rulantica auch nicht mehr ausbaufähig ist. Mir kommen ausländische Investoren ehrlich gesagt auch nicht wirklich sympathisch rüber.
    • Tobik schrieb:

      Oberfranke schrieb:

      Was würde dagegen sprechen
      ...dass es vielleicht einfach schön wäre, wenn um Rust rum noch ein bisschen unbebautes Areal wäre... Meine Meinung!
      Da ich in direkter Umgebung zum Park wohne macht mir das schon ein bisschen Ansgt wie "zugeklatscht" die ganze Landschaft da werden soll, ob das jetzt Seilbahn, Wasserpark, neue Parkplätze und jetzt dieses Resort ist! Meiner Meinung nach gerät das alles ein bisschen außer Kontrolle...
      Also ich mag Centerparc - sind gerade in einem in Urlaub :) und der verschandelt überhaupt keine Landschaft. Im Gegenteil - Pestizid belastete Felder würden durch einen Wald mit kleinen Bungalows ersetzt - eigentlich nur von Vorteil für die Landschaft.