Gazprom Erlebniswelt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gazprom Erlebniswelt

      (Bild)

      Themenbereich: Island
      Eröffnung: 2010

      Der Sponsor des Launched-Coaster "Blue Fire Megacoaster" bekam im Jahr 2010 eine eigene Halle spendiert, die Gazprom Erlebniswelt. Seit dem führt auch der Wartebereich der Achterbahn durch Teile der Halle. Die beiden 360°-Kinos kann man aber auch als nicht-fahrender Gast besuchen. Neben kleinen elektronischen Spielgeräten, die z.B. mit einem Riesen-Joystick bedient werden, befindet sich dort auch ein Riesen-Kicker. Der Tischfußballtisch ist nicht nur für kleine Gäste ein großer Spaß. In der Erlebniswelt sind auch der Gazprom Shop, sowie die Gazprom Bar untergebracht.
      "Büro ist wie Achterbahnfahren. Ein ständiges Auf und Ab. Wenn man das jeden Tag 8 Stunden machen muss, täglich, dann kotzt man irgendwann." (Bernd Stromberg)
    • Ich denke nicht dass eine solche Kooperation die nächsten 5-10 Jahre verschwindet. Gazprom ist offensichtlich ein ziemlich guter Partner für den Europa-Park. Jedenfalls verlost beispielsweise kein Sponsor mehr Eintrittskarten von Park als Gazprom. Weiterhin stellt man sich nicht eine solche Halle in den Park, welche zusätzlich noch Konferenzräume bietet um sie nach 12 Jahren (angenommen das würde 2022 auslaufen) wieder zu entfernen. Für einen Darkride ist die Halle von der Bauart her absolut ungeeignet. Ich muss ehrlich sagen:

      Gazprom als Sponsor finde ich auch absolut kritisch. Die Halle selbst ist von außen allerdings gar nicht sooo extrem hässlich wie sie immer dargestellt wird. Mir gefällt das Moderne eigentlich schon ziemlich gut. Im inneren hat das allerdings überhaupt keine Atmosphäre und die Angebote dort sind halt reinste Gaspropaganda. Man könnte daraus so gut eine Art revival des Sience Houses machen. Noch mehr Interaktivität, mehr zu ,,anfassen“ und selbst erleben.

      Leider ist das halt momentan nur eine eine Werbefläche für einen Russischen Gasriesen und dessen Fußballverein. (Mercedes Benz Hall im übrigen auch, da finde ich es aber irgendwie nicht so störend. Und nein das liegt nicht daran dass ich Silver Star besser finde :) )
    • Ich finde die Halle auch sowohl von außen als auch von innen optisch wenig ansprechend. Und vom Nutzen her ist sie auch nicht optimal. Das bisschen Warteschlange für Blue Fire hätte man auch mit Felsen gestalten können; und der "Imbiss" in der Halle lockt einen auch nicht, wenn direkt gegenüber das Kaffihus mit der hübschen Terrasse steht.

      Ich findet, man könnte die Galle wunderbar als große Gletscher-Fun-House umgestalten. Ist zwar eher unwahrscheinlich, aber dann hätte man auch endlich ei und Funhouse im Park, mit eigener kreativer Gestaltung. Eventuell noch als Anlehnung auf eine Gletscherexpedition des ACE...
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • Orici schrieb:

      Ich finde die Halle auch sowohl von außen als auch von innen optisch wenig ansprechend. Und vom Nutzen her ist sie auch nicht optimal. Das bisschen Warteschlange für Blue Fire hätte man auch mit Felsen gestalten können; und der "Imbiss" in der Halle lockt einen auch nicht, wenn direkt gegenüber das Kaffihus mit der hübschen Terrasse steht.

      Ich findet, man könnte die Galle wunderbar als große Gletscher-Fun-House umgestalten. Ist zwar eher unwahrscheinlich, aber dann hätte man auch endlich ei und Funhouse im Park, mit eigener kreativer Gestaltung. Eventuell noch als Anlehnung auf eine Gletscherexpedition des ACE...

      Das ist doch mal eine gute Idee ;-). Und draußen ein paar Felsen drumrum und schon paßt die Halle in den Themenbereich ;)
      @Patrick: Aufauf ans Werk ;-)))