Kranken Kindern eine Freude schenken: Roland Mack stiftet neugestalteten Ambulanzbereich für die Kinderklinik Freiburg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kranken Kindern eine Freude schenken: Roland Mack stiftet neugestalteten Ambulanzbereich für die Kinderklinik Freiburg

      Europa-Park Pressemitteilung vom 05.03.2020

      Zu seinem 70. Geburtstag im letzten Oktober erhielt Roland Mack vom Team der Bauabteilung des Europa-Park ein einzigartiges Geschenk: In enger Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Freiburg wurde der in die Jahre gekommene Wartebereich der Ambulanz in den vergangenen Monaten von Mack Solutions umfassend erneuert. Am 3. März 2020 konnte das Ergebnis präsentiert und feierlich überreicht werden.

      Nach nur wenigen Wochen des Umbaus ist der Wartebereich der Kinderklinik-Ambulanz nicht wiederzuerkennen. Die Designer von Mack Solutions entwickelten ein Konzept, das den jungen Patienten Ablenkung und Freude zugleich bereiten soll. Umrahmt von lebhaften Bäumen und fantasievollen Gestalten, können sich die Kinder nun spielend die Wartezeit vertreiben und dem Klinikgeschehen entfliehen. Der Leiter der Abteilung Mack Solutions, Charles R. Botta, zeigte sich beeindruckt von der Leistung seines Teams und der Mitwirkenden: „Ein großer Dank gilt insbesondere auch den Unternehmen Dulux, Weiss und Bühler, die uns ehrenamtlich unterstützt haben und sich mit dem gleichen Herzblut wie wir diesem Projekt gewidmet haben.“ Auch Prof. Dr. Charlotte Niemeyer ist begeistert von der gelungenen Umgestaltung: "Viele chronisch kranke Kinder und Jugendliche müssen regelmäßig in die Klinik kommen und verbringen dort viel Zeit mit Warten. Um die Wartezeit mit Lebenszeit zu füllen, braucht es neue Konzepte. Mit der Gestaltung des jetzigen Wartebereichs haben die Mitarbeiter von Mack Solutions etwas dazu beigetragen, neue Wege zu gehen."

      Bei einer Begehung vor Ort entschieden sich die Zuständigen außerdem spontan dafür, ihr Engagement auf den Wartebereich vor der Kinder-Intensivstation auszuweiten. Wo zuvor nur eine kleine Sitzecke inmitten des regen Kliniktreibens war, gibt es nun einen separaten Rückzugsort für Angehörige. MackMedia hat die Warteecke zusätzlich mit einem Fernseher ausgestattet und eigens dafür Videomaterial produziert. Europa-Park Inhaber Roland Mack, der bereits seit vielen Jahren Ehrenmitglied des Fördervereins für krebskranke Kinder ist, zeigte sich gerührt über das einzigartige Geburtstagsgeschenk: „Kindern eine Freude zu bereiten und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, ist das schönste Gefühl für mich. Ziel war es, den kleinen Patienten und ihren Familienmitgliedern mit der Umgestaltung der beiden Bereiche Trost, Ruhe und Ablenkung zu schenken. Ich bin mir sicher, das ist allen Beteiligten gelungen.“

      Das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Universitätsklinikums Freiburg wird 2023 seinen zukunftsfähigen Klinikneubau auf dem Campus des Universitätsklinikums beziehen. Aus diesem Grund wurde bei der Umgestaltung Wert darauf gelegt, mobile Einbauten zu nutzen, sodass die liebgewonnenen Stücke auch in der neuen Klinik einen besonderen Platz einnehmen werden.


      Im neugestalteten Ambulanzbereich der Kinderklinik Freiburg können die kleinen Patienten nun ihre Wartezeit in einer schönen Umgebung verbringen.
      Prof. Dr. Charlotte Niemeyer, Dr.-Ing. h.c. Roland Mack, Prof. Dr. Spiekerkötter, Ann-Kathrin Mack und Charles R. Botta (v.l.n.r.)


      Die jungen Patienten des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin freuen sich über den gelungenen Umbau.


      Der Wartebereich der Ambulanz wurde am 3. März offiziell eingeweiht.
    • Rosso schrieb:

      Der Baum, ein Tisch und zwei Fliegenpilzhocker? Wow...
      Wer genau hinsieht, merkt dass es durchaus noch mehr Elemente hat, die den Kindern Beschäftigung bieten. Der geringe Platz ist ja wohl vorgegeben, ich finde sie haben etwas nettes daraus gemacht, das etwas an die Trolle von Rulantica erinnert. Was ich nicht ganz verstehe ist, wer hier wem geschenkt hat: Roland Mack der Klinik oder die Bauabteilung Roland Mack zum Geburtstag? Ist irgendwie verwirrend formuliert. Insgesamt finde ich es aber eine sehr lobenswerte Aktion!
    • Die Spielecke sieht richtig hübsch und freundlich aus. Dieser Baum ist sehr liebenswert, ich musste an Snorri Touren denken.
      Wenn man mit seinem Kind oft ins Krankenhaus musste, dann weiß man solche Kleinigkeiten wie eine einladende Umgebung zu schätzen. Wenn sich die Kinder wohlfühlen und abgelenkt sind, nimmt das ein wenig die Angst vor anstehenden Untersuchungen. Tolle Aktion!
    • Man erkennt auch, dass es wirklich ein Geschenk von Herzen an die Kinderklinik ist, da keinerlei Werbung zum EP zu sehen ist. Frecherweise könnten sie ja auch ein fettes EP- oder Rulantica-Branding anbringen und es so als billige Werbefläche nutzen. Wird hier aber nicht gemacht, was ich sehr positiv finde! Tolle Aktion!!! :klatsch
    • Also ich fand früher die kleinen Dinge in solchen Spielecken schon unglaublich toll.

      Kinder haben eine unglaubliche Fantasie, ein unheimliches Vorstellungsvermögen, welches den Erwachsenen oftmals verloren geht.

      Ich finde das total schön und hoffe das viele Kinder daran Freude haben.
    • Das ist großartig. Wir lagen 5 Tage in der Uni Kinderklinik als unsere Tochter ein Jahr war. Die ganze Kinderklinik ist so schrecklich veraltet und trostlos. Mir hat es das Herz gebrochen, dass da Kinder über Wochen und Monate auf diesen Stationen liegen (wir waren mit auf der Krebsstation). Ich hoffe der Neubau kommt zügig. Das wenigstens der Wartebereich der Ambulanz bis dahin schöner ist, ist wirklich toll. Danke Roland Mack
    • Nichts gegen die Aktion an sich. Sehr lobenswert und toll dass so etwas unterstützt wird.

      Mir geht es lediglich um die Pressemitteilung die mal wieder völlig überzogen ist. Stil hätte das Ganze gehabt wenn man es einfach gemacht hätte ohne sich dafür beweihräuchern zu lassen.

      Aber auch das spiegelt nur meine persönliche Meinung wieder und ich bin mir sicher dass ich damit hier auf sehr viel Unverständnis stoße.
    • Wie heißt es schön: Tue Gutes und sprich darüber! :)

      Im Ernst: Das ist völliger Standard, dass ein solches Engagement gleichzeitig auch von der Presseabteilung genutzt wird, um das Image zu Pushen. Das wertet den philanthropischen Impuls jetzt erst mal nicht ab. Die Meldung ist ja gleichzeitig auch ein Mittel für die Kinderklinik, auf sich aufmerksam zu machen und im ewigen Verteilungskampf der Kliniken sichtbarer zu werden. Schließlich ist das ja auch implizite Kritik: Schaut her, wir haben nicht genug Geld, um das schöner zu machen, sondern sind auf Spenden von außen angewiesen!
    • Wenn ich mich recht erinnere, ist der EP oder eine seiner Charity Aktivitäten auch mit an der Finanzierung des Neubau der Kinderklinik beteiligt. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege. Aber ich denke, dass es sich hier einfach eher um eine kleine, symbolische Aktion handelt, die zumindest eine kleine Verbesserung der schlechten räumlichen Situation bietet...
      Ob man dann daruber Seitenweise eine PM machen muss - das ist halt wieder Mack / EP...