Neue Formate "Rulantica Weekly" und "Europa‐Park Weekly"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Joker schrieb:

      mb190877 schrieb:

      Oh entschuldigt. Ich habe vergessen, dass Kritik nicht gewünscht ist, und man dann gleich als Meckerer hingestellt wird. Stimmt. Statt konstruktiver Kritik zu üben lieber sein lassen...
      Du sagst was du haben willst, das ist nicht konstruktiv. Es gibt bereits eine Lösung, wie man mit deutscher Sprache alles versteht. Deine Idee hätte das Video unnötig in die Länge gezogen.
      Nein ich habe als Lösung vorgeschlagen, es zumindest auf Englisch zu drehen, um den "internationalen Künstlern" entgegen zu kommen...
      Da Englisch die anerkannte "neutrale Sprache" ist, wäre das ein absoluter Kompromiss, der mehr Menschen erreicht hätte, als es auf Französisch zu belassen.

      Wie man bei den Kommentaren von Youtube sehen kann, kennen viele Personen die Kommentarfunktion gar nicht....

      Insofern war das ein total neutraler, konstruktiver Beitrag, im Gegensatz zu Deiner Antwort die doch eher emotional geprägt war.
      Mich nervt es hier tierisch, dass man auf einen kritischen Kommentar permanent die Antwort bekommt "wenn es dir nicht paßt, dann mußt es ja nicht nutzen/ tun/ anschauen/ hier bleiben... etc". Oder "immer das gemeckere"...

      Sorry, man darf ja wohl seine Meinung äußeren - dafür ist so ein Forum da und in Deutschland herrscht (noch) Meinungsfreiheit - auch wenn das für manche unbequem erscheint, wenn man "gegen den Strom" schwimmt.

      Ich hätte es mir ja auch leicht machen und schreiben können "wenn Dir mein Kommentar nicht passt, dann lies ihn halt nicht". Wäre dasselbe.

      Kritiker mit "Du mußt ja nicht und mecker nicht" ruhig zu stellen, entspricht ja wohl nicht einer Demokratie mit einer Meinungsvielfalt und Diskussionsmöglichkeiten.
      Eine ordentliche Antwort, die einer Diskussion würdig ist, kann man ja wohl erwarten. Denn meist liegt die Wahrheit und der optimale Weg "zwischen zwei Meinungen". Das nennt man Kompromiss... aber leider ein Fremdwort in den letzten Wochen....
    • Kaum ein Besucher im EP spricht Englisch. Die Mehrheit spricht Französisch oder Deutsch. Entsprechend hat der Park es für alle zugänglich gemacht. Die Untertitelfunktion ist jetzt nicht gerade eine Neuheit, da muss der Park keine Nachhilfe geben.
      Du gehörst mit deinem Wunsch eher zu eine Minderheit, die Mehrheit ist doch eher sehr zufrieden und das zählt für den Park.
    • Joker schrieb:

      Kaum ein Besucher im EP spricht Englisch. Die Mehrheit spricht Französisch oder Deutsch. Entsprechend hat der Park es für alle zugänglich gemacht. Die Untertitelfunktion ist jetzt nicht gerade eine Neuheit, da muss der Park keine Nachhilfe geben.
      Du gehörst mit deinem Wunsch eher zu eine Minderheit, die Mehrheit ist doch eher sehr zufrieden und das zählt für den Park.
      aehm... ich dpreche nicht von der Muttersprache sondern von der neutralen 2. Sprache. der Großteil der Europäer kann englisch, weniger davon französisch...

      Das mit der Minderheit ist spekulation. Und selbst wenn, darf ich meine Meinung nicht sagen, weil sie der Minderheit entspricht!? Was hat das denn damit zu tun???
    • Du darfst deine Meinung so oft sagen wie du willst, aber andere ja auch.

      Wieso ist das Spekulation? Über 90% der Besucher kommen entweder aus Deutschland, Frankreich, der Schweiz oder Österreich. Es werden also die entsprechenden Sprachen gesprochen. Das merkt man auch im Park selbst, an erster Stelle sind die Durchsagen auf Deutsch, dann auf Französisch und erst am Ende für die kleine Minderheit auf Englisch.

      Im neuesten Piraten in Batavia Making Of gibt es auch nur Deutsch und Französisch zu hören. Englisch macht einfach keinen Sinn, tut mir leid.
      Es gibt mit wenigen Ausnahmen immer Videos in beiden Sprachen, in diesem Fall musste man mal die Untertitel aktivieren, wenn man nicht Französisch spricht.
      Wenn man nicht weiß, wie das geht, dann kann man das ja googeln.
    • mb190877 schrieb:

      aehm... ich dpreche nicht von der Muttersprache sondern von der neutralen 2. Sprache. der Großteil der Europäer kann englisch, weniger davon französisch...
      Ich würde mal behaupten, dass weniger als fünf Prozent der in Deutschland (und der Schweiz) lebenden Menschen in der Lage sind, Englisch auf einem Niveau zu sprechen, das auch nur ansatzweise in die Nähe des Niveaus eines Muttersprachlers kommt.

      In Frankreich (und Italien) beherrschen häufig selbst junge Menschen die englische Sprache nicht besonders gut. Bei den über 40-Jährigen in Frankreich ist es eher eine Seltenheit, eine Person zu finden, die einigermaßen vernünftig Englisch sprechen kann.

      Gegeben, dass ca. 95 Prozent der Besucher des Parks aus Deutschland (ca. 49 Prozent), Frankreich (ca. 25 Prozent) und der Schweiz (ca. 21 Prozent) kommen, wäre es auch nicht besonders zielführend, eine solche Sendung auf Englisch zu produzieren. Da praktisch alle französischen Besucher aus dem Elsass kommen, ist es auch nicht so abwegig, davon auszugehen, dass diese zu einem großen Teil besser Deutsch als Englisch sprechen können.

      Die übrigen 5 Prozent der Besucher kommen mehrheitlich aus den Niederlanden, Italien und Österreich. Engländer machen in der Regel keinen Urlaub in Deutschland.

      Vielleicht würde sich die Zahl der Aufrufe erhöhen, würde die Sendung auf Englisch produziert werden. Die Zielgruppe würde man dadurch aber sicherlich schlechter erreichen, da diese sowieso entweder Deutsch sprechen bzw. verstehen kann oder der englischen Sprache nicht besonders gut mächtig ist. Außerdem würde die Qualität der Sendung darunter leiden, wenn man praktisch nur Menschen bringt, die nicht in ihrer Muttersprache sprechen.

      Btw: Ich hasse es so sehr, wenn man Englisch als "neutrale Verkehrssprache, die von jedem gesprochen werden kann" betrachtet. Das ist eine Schande gegenüber der britischen Kultur. Über 90 Prozent der Europäer sind nicht in der Lage, Englisch vernünftig zu sprechen. Ich finde, wer eine Sprache nicht auf einem sehr guten Niveau beherrscht, sollte sie auch nicht sprechen bzw. so tun, als sei er/sie ihrer mächtig. Die englische Sprache wird leider viel zu häufig von Leuten, die meinen, sie würden die Sprache beherrschen, aber in Wirklichkeit permanent Fehler in der Aussprache und Grammatik begehen, "vergewaltigt".

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von CountMystery ()

    • CountMystery schrieb:


      Ich würde mal behaupten, dass weniger als fünf Prozent der in Deutschland (und der Schweiz) lebenden Menschen in der Lage sind, Englisch auf einem Niveau zu sprechen, das auch nur ansatzweise in die Nähe des Niveaus eines Muttersprachlers kommt.
      Also in der Schweiz sprechen garantiert 20% der Leute sehr gut Englisch. Nämlich alle Akademiker und Expats.
      Kann gut sein, dass der Anteil in DE kleiner ist, aber in den grossen Städten in der Schweiz kannst du dich problemlos in Englisch verständigen, auch in den Läden, Cafés, etc.
    • Das der EP multikulturell ist, ist Fakt.

      Das Französisch, Italienisch, Holländisch, Finnisch oder Spanisch eine weniger verbreitete Fremdsprache ist als Englisch ist Fakt.

      Der EP liegt nun mal in einem Gebiet wo französisch mehr verstanden, gesprochen wird als in Moskau.

      Also Fakt, ist es völlig legitim das der EP auch mal in französisch spricht...!
      Oder wie mag sich wohl ein Italiener fühlen, wenn der EP in deutsch kommuniziert...?
      Spaß ist...?
      Das was Du daraus machst!
      *hydra* Hydro 4 ever *hydra*

      - Leute lasst den Kopf nicht hängen !!!
      Ist schlecht für die Nackenmuskulatur ... :aiiii:

      Beitrag von CountMystery ()

      Dieser Beitrag wurde von Sven aus folgendem Grund gelöscht: Offtopic-Posting nach erfolgter Ermahnung durch das Moderatorenteam ().

      Beitrag von eli ()

      Dieser Beitrag wurde von Sven aus folgendem Grund gelöscht: Offtopic-Posting nach erfolgter Ermahnung durch das Moderatorenteam ().

      Beitrag von Zafira ()

      Dieser Beitrag wurde von Sven aus folgendem Grund gelöscht: Bezugspost entfernt ().
    • Die Artisten aus der Arena sprechen nunmal alle nicht so gut deutsch und es würde doch etwas seltsam wirken wenns ie sich erstmal einen abbrechen müssten um sagen zu können was sie sagen wollen oder wahrscheinlich viel weniger sagen würden...

      Ich finde den Inhalt der Folge sehr interessant, da ja fast jeder von uns schon einmal in der Arena Show war. Wenn man unten steht sieht man wirklich erst wie kurz die Arena ist und da finde iches schon ne echte leistung mit welcher Geschwindigkeit da durch geritten wird.

      Anmerkung der Moderation: Beitrag angepasst, da Bezugspost entfernt

      Beitrag von CountMystery ()

      Dieser Beitrag wurde von Sven aus folgendem Grund gelöscht: Offtopic-Posting nach erfolgter Ermahnung durch das Moderatorenteam ().
    • Das Format wird, hoffe Ich doch in irgend einer Art weiter geführt...
      Es war und ist immer wieder interessant den Park aus immer neuen Perspektiven zusehen.
      Da ist es egal ob und in welcher Sprache mal ein Interview geführt wird.
      Bilder sprechen jede Sprache.
      Spaß ist...?
      Das was Du daraus machst!
      *hydra* Hydro 4 ever *hydra*

      - Leute lasst den Kopf nicht hängen !!!
      Ist schlecht für die Nackenmuskulatur ... :aiiii:
    • Oberfranke schrieb:

      Das Format wird, hoffe Ich doch in irgend einer Art weiter geführt...
      Es war und ist immer wieder interessant den Park aus immer neuen Perspektiven zusehen.
      Da ist es egal ob und in welcher Sprache mal ein Interview geführt wird.
      Bilder sprechen jede Sprache.
      Fortführen aber dann bitte auf deutsch. Das hat die letzten 45 Jahre gereicht und tut es auch noch so lange wie wir hier die Amtssprache Deutsch haben. Das wirkt sehr krampfhaft was der EP da gerade aktuell in den videoformat macht. Spreche selbst französisch aber wir leben in Deutschland.
    • Ich habe kein Problem damit wenn die gesprochene Sprache varriert. Früher hat man wenn ich es noch recht weiß zwei/drei Videos für jede Sprache gehabt, war auch nicht schlecht.

      Was ich aber gerne konstruktiv anzumerken habe: Bitte die Untertitel durchgehend einfügen. Mein französisch ist bspw. so rattig, dass ich beim Zuhören wenig verstehe, mit Untertiteln auf Französisch aber wohl mitkommen würde. Momentan kommen Untertitel also immer nur, wenn die aktuell ausgewählte Sprache nicht gesprochen wird. Was ich gar nicht mag ist eine Sprache zu hören deren Basics mir vertraut sind und Untertitel auf einer anderen Sprache zu lesen. Kann aber auch sein dass ich der Einzige mit der Meinung bin. :)

      Inhaltlich fand ich die letzte Weekly-Folge echt super, immer wieder sehr beeindrucken, das auch für Shows alles an Personal, Aufwand, Material, etc. nötig ist - Habe ich wohl bis dato sehr unterschätzt!
    • Neu

      happyfamily schrieb:

      Oberfranke schrieb:



      Da ist es egal ob und in welcher Sprache mal ein Interview geführt wird.
      Bilder sprechen jede Sprache.
      Fortführen aber dann bitte auf deutsch. Das hat die letzten 45 Jahre gereicht und tut es auch noch so lange wie wir hier die Amtssprache Deutsch haben. Das wirkt sehr krampfhaft was der EP da gerade aktuell in den videoformat macht. Spreche selbst französisch aber wir leben in Deutschland.

      Das das Format in unserer Landessprache sein, bleiben soll ist richtig...Und nicht zu Fremdsprachenlastig werden darf.

      Aber da ich und viele hier, sicher des Lesens mächtig sind, kann man schon mal nen Untertitel lesen...
      Spaß ist...?
      Das was Du daraus machst!
      *hydra* Hydro 4 ever *hydra*

      - Leute lasst den Kopf nicht hängen !!!
      Ist schlecht für die Nackenmuskulatur ... :aiiii:
    • Neu

      Ich befürworte diese sprachliche vielfalt. Der Europa-Park steht für sich als modernes europäisches Unternehmen. Alleine dem Namen wird er hierdurch mehr als gerecht.

      Die Videos sind allesamt toll gemacht und haben uns Fans in einer gewissen Form Woche für Woche mitgenommen.

      In einer Globalisierung kommt man nicht um diese sprachliche Differenzen drum herum, besonders nicht in einem Freizeitpark, der nahe an Frankreich und Schweiz liegt.
      Zuerst werden die Menschen das neue abstreiten, dann werden Sie es schlecht reden und schließlich werden sie so tun, als hätten sie es schon immer gekannt.
    • Neu

      Ich teile die vorangegangene Meinung.
      Der Europa-Park liegt strategisch am Grenzgebiet zu Frankreich, begrüßt einen nicht unerheblichen Anteil an französischsprachigen Gästen und betreibt auch dort aktive Fanarbeit. Die entsprechende sprachliche Ausgestaltung der Videos ist somit nur ein logischer Schritt und kommt sowohl Zuschauern entgegen als auch Künstlern, die sich bei einem Interview in ihrer Muttersprache bestimmt sicherer fühlen.

      Ich habe bereits einmal darauf hingewiesen, dass die Diskussion bitte wieder zum Thema zurückkehren soll. Ich verstehe, dass der Ausgang der Diskussion bei den Weekly-Videos liegt, weshalb die kurze Diskussion bezüglich Sprache hier auch nicht direkt unterbunden werden sollte. Gegen einen kleinen Diskurs (in diesem Fall die sprachliche Ausarbeitung von Videos) ist sicherlich nichts einzuwenden. Dennoch sollte dabei nicht zu weit vom eigentlichen Thema des Threads (in diesem Fall der Inhalt der Weekly-Formate) abgeschweift werden.