Eure Lieblingsrestaurants / -Imbisse / -Snackbars / -Cafés im EP

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Eure Lieblingsrestaurants / -Imbisse / -Snackbars / -Cafés im EP

      Neu

      Hallo zusammen,

      ich wundere mich ehrlich gesagt, warum es das Thema hier bisher noch nicht gibt, deswegen starte ich es mal... :dance2:

      Falls es nicht erwünscht sein sollte bitte kurz Bescheid sagen oder einfach löschen...


      Also, wie der Titel schon verrät, würde mich interessieren, wo Ihr im Park am liebsten zu Mittag esst, mal kurz eine Verschnaufpause einlegt, um einen Kaffee zu trinken oder ein Eis zu essen, oder schnell mal was "auf die Hand" für zwischendurch kauft.

      Vielleicht gibt es hier einige Insidertipps für ruhige und gemütliche Lokalitäten, für ein gutes und günstiges Speiseangebot, positive wie negative Erfahrungen, einfach munter drauf los schreiben...

      Gerne auch eigene Testberichte mit Bildern, Preisen usw. verfassen. mjam

      Jeder hat da ja so seine eigenen Gewohnheiten und Lieblingsplätze im Park zum Essen, Trinken oder Entspannen, teilt sie doch einfach mit anderen, damit auch die vielleicht ihren kulinarischen Horizont ein klein wenig erweitern können... :hops:

      Ich fange dann auch mal an...

      Da ich persönlich normalerweise tagsüber nicht so viel esse oder auch mal ein belegtes Brötchen im Rucksack dabei habe, kann ich nur wenig dazu berichten, aber normalerweise bin ich am ehesten in Restaurants, an denen es vergleichsweise schnell zugeht wie beispielsweise im Le Petite France, in der Pizzeria Venezia oder im Restaurant Seehaus. Hier bekommt man normalerweise ordentliche Qualität zu bezahlbaren Preisen und in einer halbwegs erträglichen Wartezeit.

      Was sind eure Tipps, Erfahrungen, Lieblingsplätze? Teilt sie mit mir/uns...Ich freue mich schon auf eure Beiträge...

      mjam
    • Neu

      Also ich liebe es immer Sommer im Casa Atlantica zu sitzen, ein kaltes Getränk zu trinken und eine leckere Hähnchenbrust picante zu essen. Dabei genieße ich den Ausblick auf Atlantica Supersplash! Aber auch das Spices mit seiner schönen Terrasse Richtung Fjord Rafting oder die Dachterrassen des Fjord Restaurant liebe ich! Man sieht ich bin ein Sommermensch, ist nämlich alles draußen! ^^
      Würde mich freuen, wenn ihr mal auf meinem Youtube-Kanal vorbeischaut!

      Youtube: Freizeitpark-Junkie
    • Neu

      LeKu02 schrieb:

      Also ich liebe es immer Sommer im Casa Atlantica zu sitzen, ein kaltes Getränk zu trinken und eine leckere Hähnchenbrust picante zu essen. Dabei genieße ich den Ausblick auf Atlantica Supersplash! Aber auch das Spices mit seiner schönen Terrasse Richtung Fjord Rafting oder die Dachterrassen des Fjord Restaurant liebe ich! Man sieht ich bin ein Sommermensch, ist nämlich alles draußen! ^^

      Ja, das sind auch wirklich sehr schöne Plätze und gerade die Aussicht im Spices ist natürlich "Bombe" und bisweilen sehr unterhaltsam... :thumbsup:

      Die Hähnchenbrust Picante im Casa Atlantica wollte ich auch immer schon mal ausprobieren... mjam
    • Neu

      Boah, wo soll ich in dem Thread bloß anfangen... 8|
      Ich denke jeder weiß wie sehr ich die Restaurants im Park liebe, manche mehr, manche weniger. Ein absolutes Lieblingsrestaurant oder Lieblingscafé hab ich so nicht direkt, denn das wechselt öfters mal, je nach Lust und auch Jahreszeit. Vor allem liebe ich gerade die Abwechslung, und da bietet der EP gastronomisch ja schon ne Menge.

      Trotzdem hier mal eine kleine Liste der Gastronomie, die ich und mein Schatz häufiger besuchen.

      Spices:
      Sehr leckere Gerichte, super abwechslungsreich, tolles Ambiente (sowohl drinnen als auch draußen), sowohl für ein richtiges Mittagessen als auch nur mal für nen Snack oder ein Bier geeignet, und Preis-Leistung stimmt auch. Definitiv für uns das beste Restaurant im Park.

      Fjord Restaurant, Irish Pub, Don Quichote:
      Ebenfalls drei Restaurants, die wir regelmäßig Besuchen. Das neue Fjord Restaurant bietet eine tolle Speisekarte, die Qualität des Essens hat im Vergleich zu früher enorm zugenommen.
      Ebenso finden wir die Burger und Salate im O'Mackays ganz lecker.
      Im Don Quichote gönnen wir uns hin und wieder das tolle Mittagsbuffet, vor allem wenn der Park zu voll ist um groß Achterbahn fahren zu können.

      La Cigale, Crocodilebar, Chez Marianne:
      Unsere drei Lieblingsplätze, wenn es um Kaffee und Kuchen geht, oder im Sommer mal um ein erfrischendes Bier bzw Cocktail.

      Petit France:
      Besuchen wir eher zum Frühstück, sollten wir mal nicht erst um 12 Uhr mittags in den Park gehen.

      Hotels:
      Hier führt mit Abstand die Bar im Bell Rock, in der wir fast immer unsere Tage ausklingen lassen. Neben einer riesigen Auswahl an Cocktails gibt's hier auch verschiedene Biere, eine eigene Teekarte, Salate und Burger, sowie Eisbecher.
      Die Location auf der Außenterasse ist für uns an warmen Sommerabenden ungeschlagen.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • Neu

      Hallo @sandra14:
      Ja, im Seehaus Restaurant war ich bisher auch am häufigsten. Mit etwas Glück erwischt man auch noch ein schattiges Plätzchen auf der Terrasse und kann während dem Essen, die schöne Aussicht auf den See genießen... :dance1:

      @Orici
      Okay, das wusste ich ehrlich gesagt noch nicht so recht, da ich ja noch relativ neu hier im Forum bin, aber umso schöner, dass Du hier zum dem Thema viel beitragen kannst. Danke für deine hilfreichen Tipps und Ausführungen. :klatsch

      Ja, gerade die Vielfalt und Abwechslung macht den EP in der Hinsicht so besonders. Ich muss vielleicht auch öfters mal die verschiedenen Köstlichkeiten und Restaurants im EP austesten. Wie bereits erwähnt, verliere ich normalerweise im Park nicht so gerne Zeit mit Essen und Trinken, gerade weil man eh schon oft genug anstehen muss und es je nach Wetter und Andrang auch in den Restaurants, Cafés und an den Imbissbuden gerne mal zu langen Warteschlangen kommt. Darauf habe ich dann ehrlich gesagt selten bis nie Lust...

      Aber vielleicht bekomme ich ja hier Appetit und Lust auf mehr, dank eurer Erfahrungsberichte und Empfehlungen... mjam :thx:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Saarbrigger77 ()

    • Neu

      Da hänge ich noch ein bisschen hinten dran, weil wir noch lange nicht alles ausprobiert haben.

      Kulinarische Highlights sind für mich:

      1) Churros (Casa del Dolci - Italien)
      Absolutes Pflicht-Programm. Finde die unglaublich lecker und werden meistens noch vor der ersten Fahrt verzehrt. Meine Frau steht auch total auf die.

      2) Holländische Fritten mit Käsesoße (Friethuys - Holland)
      Sind mit Abstand die besten Pommes im Park. Für den kleinen Snack zwischendurch bestens geeignet.

      3) Elsässer Flammkuchen (Tarte Flambee Stand - Frankreich)
      War früher etwas besser, ist aber immer noch ganz gut. Flammkuchen ist generell mein Lieblingsgericht, natürlich vorzugsweise aus dem Elsass, aber der im Europa-Park geht in Ordnung, muss man aber gefühlt immer ziemlich lang anstehen, die könnten da auch schneller sein


      Meine Lieblingsrestaurants bis jetzt:

      1) Spices - Küchen der Welt
      Grandiose Location. Der Platz in der Fjord-Rafting Kurve ist mein Lieblingsplatz aber auch drinnen ist es richtig stylisch. Hab bisher dort nur Indisch ausprobiert und das war lecker, große Auswahl, Preise durchaus in Ordnung.

      2) Looping Restaurant "Food Loop"
      Mag die Location auch. Die Kids sowieso. Ist einfach cool, wenn das Essen im Achterbahnmodus direkt auf einen zufliegt. Meistens aber überfüllt, schwierig einen Platz zu kriegen und abends kann es dann auch schonmal sein, dass man keine Pommes mehr kriegt. Den Burger fand ich nicht schlecht, die Carbonara war auch essbar.

      Was süßes zwischen durch:
      1) Kaffi Hus (Island)
      Da mache ich gerne eine Kaffeepause, draußen auf der Terrasse oder auch drinne. Die haben einen leckeren Himbeerkuchen. Und hier löse ich dann auch den Cappuchino-Gutschein ein, obwohl ich eigentlich lieber Latte Machiato trinke.

      Was ich nicht so mag:

      Rock Café:
      Einmal ausprobiert abends, nee danke. Location ist zwar cool, aber die Pommes waren nicht gut, die Burger so lala und Spare-Ribs gingen gar nicht.

      Marios Pizza:
      Das ist doch keine Pizza. Viel zu fettig.

      2020 wollte ich eigentlich jedesmal ein weiteres Restaurant ausprobieren, Griechenland stand ganz oben auf der Liste. Und natürlich das neue Bamboo Baai. Auch das neue Fjord Restaurant hätte ich mir mal angeschaut. Naja, bin mal gespannt, was ich dieses Jahr antesten werde. Aber eigentlich brauch ich nur Churros und Holländische Fritten.
      DARKRIDE-FAN
    • Neu

      @filigrantechniker

      Hallo,

      das klingt alles auch sehr lecker. Die Pommes muss ich auch mal testen... :P

      Die Nerven, um mich beim Food Loop anzustellen, habe ich wirklich nicht, auch wenn die Location an sich natürlich spektakulär ist. Aber das Essen selbst hat dich dort wohl nicht so richtig überzeugt, oder? (think)

      Bei Mario's Pizza gebe ich Dir insoweit recht, dass die Pizzastücke schon wirklich ziemlich fettig sind...aber früher habe ich das geliebt und trotzdem ein Stück vor dem Nachhauseweg gekauft und verschlungen... :pft:

      Inzwischen bevorzuge ich aber auch die "normale" Pizza... :saint:
    • Neu

      Ich finde die Gastronomie im Europa-Park ziemlich durchwachsen. Es gibt tolle Angebote zu guter Qualität, zum Beispiel das Buffet im Don Quichote, die Burger im Rock Café, die holländischen Pommes oder das neue Fjord Restaurant und das Spices. Aber es gibt leider auch die Locations, die entweder total überlaufen sind (Foodloop, Flammkuchenstand), die nur maximal durchschnittliches Essen anbieten (Petite France, Seehaus, Venezia) oder wo die Bestell- / Sitzplatzsituation zu nervtötend ist (O'Mackays). Im Schlossrestaurant war ich noch nicht, steht aber auf jeden Fall auf meiner To-Do Liste :)

      Die Hotelrestaurants und -Bars die ich bisher besucht habe, waren alle top und auf einem ganz anderen Level als die Angebote im Park selbst. Lediglich das Bubba Svens fand ich etwas enttäuschend, da man uns hier Burger serviert hat, die offensichtlich schon lange im Voraus zubereitet wurden und dementsprechend nicht mehr frisch waren.
    • Neu

      @DRF

      Klar, die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden und die einzelnen Restaurants und Bars haben auch unterschiedliche Zielgruppen. Diejenigen, für die es eher schnell gehen muss und die auch etwas auf das Geld achten, oder diejenigen, die wirklich auch zum genießen und schlemmen in den Park gehen und für die Zeit und Geld vielleicht nicht die ganz große Rolle spielen... :saint:

      Bei Le Petite France, dem Seehaus Restaurant oder dem Venezia, die ich in meinem Startbeitrag erwähnt habe, geht es mir eben genau um Ersteres. Schnell einigermaßen satt werden und nicht allzu viel Geld liegen zu lassen... :thumbup:

      Das die Speisen selbst eher "durchschnittlich" sind im Vergleich zu den gehobeneren und dadurch auch höhererpreisigen Restaurants, versteht sich glaube ich von selbst.

      Aber genau solche Empfehlungen wie das Buffet im Don Quichote oder die Burger im Rock Café sollen ja auch als Inspiration dienen, vielleicht mal aus den eigenen Gewohnheiten auszubrechen und was neues zu probieren...

      Deshalb vielen Dank für deine Eindrücke und Empfehlungen. :dance1:

      @rehjer80

      Wenn Du das Speiseangebot im Seehaus meinst, dann gebe ich Dir Recht, aber ansonsten finde ich es innen sehr urig und gemütlich und draußen mit Blick auf den See sehr empfehlenswert... :)

      Was könntest Du denn empfehlen, wo zieht es Dich normalerweise hin für Speis und Trank? (think)

      Einen schönen Feiertag wünsche ich Euch allen und auch liebe Grüße zu unseren Nachbarn nach Luxemburg. Endlich sind auch die Grenzen wieder geöffnet zwischen unseren Ländern... :dance2:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Saarbrigger77 ()

    • Neu

      @Saarbrigger77
      Danke schönen Gruß zurück nach Saarbrücken! Ist zwar etwas offtoppic aber ich denke dass wir in der Grenzregion schon ziemlich voneinander abhängig sind.

      Da wir meistens 2 bis 3 Tage im Park sind und das 4 bis 5 mal jährlich, gehen wir meistens in Servicerestaurants.
      Am liebsten ins Schloss, auch gerne ins la cigalle, ins spices, don quichotte oder tappas bar.
      wenns mal weniger oder schneller sein soll, Fritten aus Holland mit Yoppie sauce, Flammlachs, Tintenfisch vom griechischen Imbiss oder wenn er geöffnet hat, was leckeres vom Sancho Panza Streetfood Wagen.
    • Neu

      Dann geb ich hier auch mal meine Lieblinge dazu.

      Im Park: 1) flammkuchenstand, 2) Holländische Pommes mit jopie sause 3) leckeres fischbrötchen

      Für das süße zwischen durch Crêpes oder ein leckeren Kuchen mit Cappuccino

      Im Hotel: 1) Antica roma alleine wegen dem Ambiente 2) westernsalon

      Und zum Ausklang die Bar im Bell Rock weil ich es dort einfach schön ruhig und gemütlich draußen finde.
    • Neu

      @rehjer80

      Absolut. Das hast Du natürlich Recht. Für uns in den Grenzregionen ist es das Normalste auf der Welt, mal schnell eben rüber zu den Nachbarn und Freunden über die Grenze zu gehen oder fahren. Nicht nur für die vielen Berufspendler war das zuletzt ein unzumutbarer Zustand, sondern über die letzten Jahre und Jahrzehnte sind ja auch viele Freundschaften oder familiäre Kontakte jenseits der Grenze entstanden und plötzlich sind alle Grenzen dicht... (headcrash)

      Ich selbst wohne nur einen Steinwurf von der französischen Grenze entfernt und selbst zu Euch nach Luxemburg sind es nur etwa 40 Minuten mit dem Auto.

      Hoffentlich entspannt sich die Lage weiterhin und wir können bald wieder zur "Normalität" zurückkehren... :dance3:

      Aber zurück zum eigentlichen Thema. :saint:

      Ich bin tatsächlich eher der Tagesausflügler in den Europa-Park mit Freunden oder auch mal alleine, deswegen fehlt es mir dann manchmal eben etwas an der Zeit, um groß Essen zu gehen und länger irgendwo einzukehren.

      Wenn ich aber auch mal für mehrere Tage in Rust bin, gehen wir dann meistens abends in Rust irgendwo gemütlich etwas essen und essen tagsüber eher nur etwas Kleines.

      Aber deine Empfehlungen klingen sehr vielversprechend und auch äußerst lecker.

      Ins Schloss Balthasar wollte ich mit dem Gutschein eigentlich auch immer schon mal, aber irgendwie hat es sich dann doch nie so richtig ergeben? :/

      Eine Frage hätte ich aber noch: Wo steht denn der Sancho Panza Street Food Wagen? (think)

      Natürlich in Spanien nehme ich an, gegenüber der Arena? (think)

      Ich kann mich ehrlich gesagt nicht daran erinnern, dass der jemals geöffnet hatte, wenn ich dort gewesen bin und das war eigentlich recht häufig in den letzten Jahren. :hops:

      Wenn es der ist, von dem ich vermute, dass er es ist, dann bin ich bisher glaube ich eher davon ausgegangen, dass es sich hierbei lediglich um "Dekoration" handelt... :laugh3:

      Liebe Grüße mjam
    • Neu

      rehjer80 schrieb:

      @Saarbrigger77
      Ja genau der steht irgendwo da in Spanien rum. Der hat nicht oft geöffnet aber wenn dann gibts da tolle Grill Spezialitäten. Das ändert auch, ich hatte schon mal Pulled Beef oder ne Art Pitta. Letzten Winter gab es Grillwürste
      Danke @rehjer80. Dann werde ich in Zukunft mal verstärkt darauf achten, ob er vielleicht wirklich mal geöffnet hat, wenn ich dort bin und vielleicht auch mal was Leckeres ausprobieren... :thumbsup:
    • Neu

      Saarbrigger77 schrieb:

      Das die Speisen selbst eher "durchschnittlich" sind im Vergleich zu den gehobeneren und dadurch auch höhererpreisigen Restaurants, versteht sich glaube ich von selbst.
      Naja, das neue Fjord Restaurant würde ich jetzt auch eher in die Kategorie Petite France, Seehaus & Venezia einordnen und hat trotzdem eine qualitativ deultich hochwertigere Küche. Ich denke da Bedarf es einfach einer grundsätzlichen Überarbeitung der Karte. Ich wäre auch durchaus bereit, ein paar Euro mehr zu zahlen, wenn ich dafür kein graumeliertes Pressfleischschnitzel mehr vorgesetzt bekäme ;) Sicherlich ist das eine Geschmacksfrage, aber dass es auch besser geht, zeigt der Park ja selbst in den neueren Restaurants.
    • Neu

      Ich wäre auch durchaus bereit, ein paar Euro mehr zu zahlen, wenn ich dafür kein graumeliertes Pressfleischschnitzel mehr vorgesetzt bekäme.
      Da bin ich ganz bei dir.
      Aber es gibt ja die Möglichkeit hochwertiges Fleisch im Park zu bekommen (für ein paar Euro mehr, siehe aktuell Schloss Balthasar Thread). Ich finde es muss nicht in jedem Restaurant teuer und hochwertig sein. Viele Gäste beschweren sich sowieso über die teure Gastronomie; dann ist es doch gut wenn man im EP beides bekommt: teures hochwertiges Kalbsschnitzel (wer Wert drauf legt), und Pressfleischschnitzel für die, die eben keine 25€ für ein Mittagessen ausgeben wollen.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • Neu

      @DRF

      Das kann gut sein, allerdings war ich bisher leider noch nicht im "neuen" Fjord-Restaurant zum Essen, aber ich habe auch schon häufiger gehört, dass sich die Qualität und das Angebot der Speisen seit der Wiedereröffnung gesteigert haben sollen.

      Bei meinem letzten Besuch im Fjord-Restaurant vor einigen Jahren waren die angebotenen Speisen meiner Meinung nach auch eher "durchschnittlich", also etwa vergleichbar mit der Qualität in den anderen angesprochenen Restaurants.

      Aber vielleicht hatte ich auch nur das falsche Gericht ausgewählt, oder der Koch hatte eventuell nur einen schlechten Tag. (think)

      Aber ein Besuch dort ist bei einem meiner nächsten EP-Besucher jedenfalls fest eingeplant.

      Aber genau das Beispiel Fjord-Restaurant zeigt ja auch wohin die Richtung in diesen Restaurants in Zukunft gehen könnte. Das Le Petite France sollte ja eigentlich auch erneuert oder modernisiert werden und wenn man in dem Zusammenhang ebenfalls das Angebot und die Qualität der Speisen etwas erhöhen würde, wäre das ja ein Schritt in die richtige Richtung. Ähnliches würde dann auch perspektivisch für das Venezia oder Seehaus Restaurant gelten.

      Das "Kantinen-Niveau", das vielleicht vor 20 Jahren noch gängige Praxis war, hat sich inzwischen ja auch schon etwas überlebt.

      Eine moderate Preiserhöhung für bessere Qualität wäre, ähnlich wie jetzt auch im Fjord-Restaurant, durchaus verständlich und vertretbar. :thumbup:

      @Orici

      Aber ich gebe auch Dir Recht, dass der Park auch zukünftig ein breit gefächertes Angebot in der Gastronomie anbieten muss, sowohl für den schmalen Geldbeutel und die Familie mit mehreren Kindern, als auch für die vielleicht etwas besser betuchten Genießer, die nicht auf jeden Euro schauen müssen.

      Das eine schließt das andere aber auch nicht aus und auch ich bin gerne bereit, etwas mehr zu bezahlen, wenn dafür die Qualität und insgesamt das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmen... :dance2:

      mjam

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Saarbrigger77 ()

    • Neu

      Bisher ist Spices mein Favorit, aber wir haben bislang die meisten noch gar nicht ausprobiert.

      ich habe aber mal eine kurze Frage: Werden die Restaurants vom Park selbst betrieben oder sind das externe, die ihrerseits an den Park Miete zahlen? Letzteres würde die unterschiedlichen Qualitätsniveaus erklären, die hier angesprochen werden, aber das wäre dann nicht so einfach vom Park aus zu lösen, wenn man denen nicht gleich ganz kündigen will. Wer weiß da mehr?