Snorri Touren (Neue Attraktion in Skandinavien)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stimme zu. Ich als Non-Thrill-Fahrer liebe diese Einstellung, davon könnte sich das Phantasialand eine Scheibe abschneiden.
      Hier geht es aber eigentlich noch nicht mal um eine neue Achterbahn, sondern nur darum, dass der neue Darkride auch ein weniger kindliches Thema hätte haben können. Dass heisst ja nicht, dass dann keine Kinder mehr mitfahren können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Rappschecke ()

    • Mir ging es auch eher um einen Darkride unter Skandinavien. Ich btauche da ja kein FSK 16 oder 18 (Auch wenn dies bestimmt interessant wäre), aber eben auch nicht so zuckergussig (So sehr ich MFC auch mag) . Eine etwas raue Unterwasserwelt halt.

      Mit den Achterbahnen bin ich zufrieden. Hätte aber gerne etwas weiteres wie CCC oder Wodan. Ordentliche Drops und Airtime in einer netten Höhe aber ohne kirmesartiges Rumgedrehe.
      Bleib doch mal locker...
    • Stimmt, eine Attraktion soll für die ganze Familie Spaß bringen. Das trifft vorallem auf Disneyparks zu, wo selbst Achterbahnen kind- oder jugendlich gerecht gebaut werden. Das ist manchmal das Problem bei den Disneyparks, für Thrillsuchende gibts da bisher wenig. Die sind bei Six Flax besser aufgehoben. Ich liebe ja beides..je nachdem, worauf ich Lust habe.
      Das Phantasialand hat ganz klar die Thrillsuchenden im Blick..hier aber auf Weltniveau. Und die bekommen beides hin..Thrill und Theming..ich könnte jedesmal ausflippen, wenn ich den Stützenwald im EP sehe..egal ob Poseidon, Atlantica, EuroMir oder ähnlich. Klar kostet so ein Gebäude(EuroMir) oder Berg (Poseidon) viel Geld und Platz und Profit bringts auch keinen, aber stellt euch Disneys Expedition Everest mal ohne Berg vor..nur mit einer Station, die gethemt ist..
      Aber zurück zu Snorri Tours..besser als das Vinetta wirds auf jedenfall und gerade solche Rides sind wahre Kapazitätsmonster. Wenn nun noch die Story stimmt und die AAs gut sind, dann hat der EP alles richtig gemacht..
    • Oberfranke schrieb:

      Klar gibt es im Phantasialand so gut wie keinen Stützenwald...
      *räusper*

      Quelle: wikipedia.de


      Ich weiß nicht was alle immer bei Taron haben. Die Bahn hat rechts und links an ihrem Ende jeweils ne rießige Felswand stehen, und dazwischen ist Stahl pur. :no: (Nicht falsch verstehen, Taron ist ne HAMMER Achterbahn; aber von der Optik her ist das Teil Murks).
      Aber darum solls ja hier nicht gehen. Stützenwald hin oder her, wichtig ist dass ne Attraktion Spaß macht. Mag sein, dass hin bessere Thematisierung den Spaß herhöht, aber mich selbst stören die Stützen weder bei Taron, noch bei Blue Fire.

      Aber zum Glück wird Snorri Touren keine Stützen haben :D
      Wenigstens die werden dann niemanden stören.
      Und vom Thema her finde ich MFC überhaupt nicht zu kitschig, sondern einfach nur verspielt kreativ (kitschig war für mich die alte Old99). Darum bin ich auf jedenfall FÜR eine ähnliche Umsetzung wie bei MFC; viele lustige Szenen, ein Grundkonzept, und Tausend kleine witzige Details, die einem erst nach 100 Fahrten auffallen :D
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • Danke, @Orici, da sprichst du mir aus der Seele. Taron ist definitiv eine meiner Lieblingsachterbahnen, sogar weltweit. Wenn man den Bereich öfter besucht, dann fällt eben auf, dass der Fokus auf den Dorfplatz und die Felsenlandschaften um die Achterbahn gelegt wurde. Viele Leute waren enttäuscht über den Stützenwald, den man schon vom Tacana aus sieht.
      Eine perfekte Einbindung der Schiene in eine Thematisierung gelingt meiner Meinung nach nur Disney mit Big Thunder Mountain und anderen Achterbahnen.
      Taron ist toll, aber definitiv kein Beispiel für eine gelungene Integration der Schienen in die Thematisierung. Die Durchfahrten durch die Gebäude im Dorf sind gelungen, ansonsten gibt es nur noch die beiden Felsaufbauten nach den Launches, bei denen man die Thematisierung bewusst als Near Miss Effekt wahrnimmt.
      Wir meckern hier auf hohem Niveau, aber für mich ist da nicht erkennbar, was da so viel besser sein soll als zum Beispiel bei der Schweizer Bobbahn oder Matterhorn Blitz und Co. Es handelt sich immer noch um eine Achterbahn um die eine Themenwelt gebaut wurde.