Alpenexpress Enzian

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alpenexpress Enzian



      Themenbereich: Österreich
      Eröffnung: 1984

      Höhe: 6m
      Geschwindigkeit: 45km/h
      Länge: 264m

      Der Alpenexpress Enzian ist ein Powered Coaster aus dem Hause Mack Rides und war die erste Achtebahn, welche ihren Platz im Europa-Park fand. Dieser Familienklassiker durchfährt einen waagerechten Looping und die schön gestaltete Zauberwelt der Diamanten, bevor die temporeiche Stationsdurchfahrt die Fahrgäste auf ihre zweite Runde schickt.
      Neben der Möglichkeit zur normalen Fahrt mit der Achterbahn, besteht seit 2015 auch die Möglichkeit, eine Fahrt mit dem VR-Coaster Alpenexpress Coastiality zu wagen.
      Seit 2017 können die Gäste zwischen dem ursprünglichen Film, in dem man zusammen mit Ed Euromaus durch einen Minenstollen fährt, auch zwischen einem Film passend zur Neuheit Voletarium ählen.

    • Manchmal frag ich mich schon, ob die neue Generation Macks die Bahnen noch selbst fährt. Betreffend der Eurosat und deren Abriss wird in einem anderen Thread heftig diskutiert. Und hier entdecke ich wieder ein ähnlich gelegenes Problem:

      Quizfrage: was macht den Alpenexpress einzigartig? na klar, die Höhle. Warum war die einzigartig? weil sie Dunkel ist oder Strobo hat. Aber noch viel entscheidender ist die Durchfahrt durch den Berg. Die Musikfetzen die man kurz wahrnimmt UND die VULKANFLAMME. DAS hat die Bahn einzigartig gemacht obwohl es so viele ähnliche davon gibt.

      Und was macht der Europapark? er ersetzt die Vulkanflamme durch Leds???
    • Ja, ich fand den Vulkan mit Stichflamme auch deutlich besser.
      Aber schonmal auf die Idee gekommen, dass der Park das nicht freiwillig verändert hat? Vielleicht gibt es ja eine neue Sicherheitsbestimmung, die das offene Feuer in der Halle verbietet?
      Man muss den Macks nicht gleich wieder Geiz unterstellen, oder dass sie die Bahnen selbst nicht mehr fahren würden. Oft es ist ja so, dass es da Gründe gibt, die weit über der Ahnung von uns Fans liegen.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • Eurosatfan schrieb:

      Wenns diese geben würde könnte ich mir höchstens vorstellen, dass z.B. ein Mitarbeiter in der Nähe sein muss. Das würde den Park somit exakt 160 Euro pro Tag + einen Liegestuhl (für die nächsten 10 Jahre) kosten.
      Naja, wenn du Mehrschicht, Urlaub usw. einsetzt wäre das schon deutlich mehr.... Rechnen wir mal mit 300 Öffnungstagen und je 200€ Tag wären das 60k im Jahr. Plus Wartung/Gas usw. usw. Wenn du also in 10 Jahren 700000 Euro dafür ausgeben willst ;) Also ich fände das für einen einzelnen Effekt zuviel. Dafür kann man schon ordentlich im Bereich Thematisierung evtl. auch Flatrides shoppen gehen. Aber das ist im Endeffekt egal, da so eine Aufsichtsperson für die meisten Probleme die mit offenen Gasflammen zu tun haben wenig bringt. Mal ein paar Beispiele worauf du da achten musst:

      • Ventilation um Abgase wegzubekommen (wahrscheinlich erfüllt durch die Luftumwälzung mit den Zügen)
      • Zugänglichkeit durch Besucher ist das ausreichend von Besuchern abgeschirmt? Es kann z.B. sein, das ein einfaches Geländer wie am Fußweg da nicht ausreicht und du willst ja da keine Plexiglasscheibe oder einen 2 Meter Zaun rund um den Vulkan ;)
      • Brennbarkeit von Material in der Umgebung. Es müssen für Elemente in der Umgebung Nachweise über die Schwerentflammbarkeit des Materials vorliegen.
      Und da gibt es sicherlich noch hundert Dinge mehr, die mir nicht einfallen.

      Aber seien wir mal ehrlich. Bei Piraten in Batavia wurden Afair einige Flammen Effekte nachgerüstet. Ich gehe also einfach mal davon aus, das die Umgebungsbedingungen in der Höhle den Betrieb einfach nichtmehr ermöglichen.
    • Also ich würde es auch für 80€ machen - auf die Flamme aufpassen...Nach Weihnachten bin ich ja im Park und mir die LED Sache mal anschauen.

      Aber wieso LED Schlauch? Es gibt doch andere Tricks - oder ist der Schlauch zum Übergang?

      Ja der Duft ist toll - genauso wie bei der Batavia Warteschlange :3
      Bleib doch mal locker...
    • Vielleicht hat man die Stichflamme ja auch wegen Coastiality entfernt. Die plötzliche Wärme bei war ja deutlich zu spüren, und das würde zu den wenigsten Filmen passen.
      Höchstens bei Ed und Edda hätte man das gut einbauen können, wenn der Drache auf dem man fliegt plötzlich Feuer speit. Hätte ich eigentlich für einen coolen Effekt gehalten.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • Orici schrieb:

      Vielleicht hat man die Stichflamme ja auch wegen Coastiality entfernt. Die plötzliche Wärme bei war ja deutlich zu spüren, und das würde zu den wenigsten Filmen passen.
      Höchstens bei Ed und Edda hätte man das gut einbauen können, wenn der Drache auf dem man fliegt plötzlich Feuer speit. Hätte ich eigentlich für einen coolen Effekt gehalten.

      Es hat tatsächlich bei Ed & Edda fast gepasst. Zumindest bei der einen Runde von beiden. War aber ziemlich sicher nicht Absicht.
      Falls die Flamme aber wegen Costiality entfernt wurde ist es ebenfalls schade, weil man hätte sie z.B. auch einfach abschalten können.

      Ich finde das Costiality-Konzept so oder so nicht ganz durchdacht. Wobei ich hier den Europapark LOBEN muss ;) weil er doch sich sehr früh an diese Idee gewagt hat.
      Offensichtlich haben sie selbst gemerkt, dass z.B. ein System, wo ein Teil des Zugs für Costiality reserviert war, sehr umständlich für alle ist.

      DAHER: es kann gut sein, dass daher Costiality nun mit der neuen EUROSAT perfektioniert wird. So z.B. mit eigenem Bahnhof und zusätzlichem Soundsystem. Aus so einem Standpunkt heraus ist auch ein Umbau der Eurosat zu begrüssen.

      Zurück zum Alpenexpress: die Flamme war halt einfach trotzdem ein KERNELEMENT der Bahn, wie auch die ganze Bergdurchfahrt und der Duft @Blufi ;) und es ist schade, dass die Flamme nun fehlt.
    • Der Park scheint mit seiner Costality so fortschrittlich zu sein, dass er die Technik auch an andere Parks verkaufen kann. Hut ab dafür, dass Michael Mack und sein Team offensichtlich die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkannt haben.

      Hoffentlich kommen sie nicht auf die Idee, dass der Duft in der Höhle auch das Costality-Erlebniss stört ;(
    • Das ist leider nicht der Fall, da die Flamme mindestens seit September 2017 nicht mehr existiert. Und ich traue dem Park durchaus zu, dass er innerhalb von drei Monaten ein einfaches Gasfeuer reparieren könnte. Das ist definitiv Absicht, aber ich bin mir sicher, dass der LED-Schlauch keine Dauerlösung sein wird, da das wirklich sehr doof aussieht. Jedem Besucher unabhängig davon, ob er die Bahn früher bereits gefahren ist, fällt sofort auf, dass da irgendetwas fehlt bzw. nur ein Provisorium ist.