Geisterschloss

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Geisterschloss hat teilweise einen neuen Boden erhalten.

      -> direkt nach dem Aufzug
      -> Treppen zur Station wurden neu gemacht
      -> Einstiegsbereich neuer Boden
      -> Geländer Ausstieg neu
      Zuerst werden die Menschen das neue abstreiten, dann werden Sie es schlecht reden und schließlich werden sie so tun, als hätten sie es schon immer gekannt.
    • Also wenn ichs mir wünschen könnte, dann würde ich mir das Geisterschloss so wünschen wie es 1982 war. Also die ganze alte zurück. Die hatte einfach ne geile Stimmung und viele Figuren von damals sehen heute einfach dämlich aus , durch andre Kleidung oder so. Der Pianist in der Tanzszene hatte früher nur eine Richterperücke auf und einen einfachen Totenschädel. Das kam viel geiler als seine Brille, Ziegenbart und Toupet ...
    • Mir würden einige Dinge für einen radikalen Umbau der Bahn einfallen. Ich denke an Horrogeschichten aus der Geschichte Venedigs, im Stile von London und Hamburg Dungeon. Themen wie: die große Pest in Venedig 1630, ein Besuch in den Kerkern des Dogenpalastes, sowie eine Hinrichtungsszene auf dem Markusplatz (das gehörte tatsächlich zum Alltag in Venedig). Das ganze dann noch untermalt von in Mol- gespielten Vivaldi Stücken.

      Aber das wäre ja dann alles andere als Familienfreundlich und daher glaube ich auch nicht das meine Vision jemals umgesetzt wird XD
    • @Ferrara
      Die Idee die ganze Bahn im Innern an Venedig anzupassen gefällt mir auch sehr. Immerhin hat ja der ganze Themenbereich einen venezianischen Touch.
      Ich bin sicher man das ganze auch so gestalten, dass nicht gleich alle Eltern auf die Barrikaden gehen, sich das ganze aber dennoch wie eine Geisterbahn anfühlt. Man muss da ja nciht gleich mit großen Hinrichtungsszenen auffahren. Aber so ein Kerker, oder Pestszenarien, sind für Kinder sicherlich auch nicht "schlimmer" als manch jetzige Szene.
      Allgemein könnte man den gruselfaktir schon deutlich steigern, wenn man mit der Beleuchtung in der Bahn ein bisschen zurückfahren würde. es gibt ein paar Sellen, zum Beispiel kurz vor dem Ballsaal, wo ein mit Kapuzenkutte bekleidetes Skelett schwebt. An der Stelle ist kaum Beleuchtung, und genau das macht diese Figur so gruselig ... finde ich zumindest.
      Menschen glänzen durch ihre Schönheit ... Achterbahnen durch ihren Stahl !
    • An einige Stellen hat die Bahn übrigens schon immer sehr italienisch gewirkt, nur eben nicht überall.
      Zum Beispiel das Wandfresko im Wartebereich finde ich wunderschön gruselig und erinnert gleichzeit an Fresken die man in vielen italienischen Palästen bewundern kann.
      [Vermutlich wurde dieses Bild von Damrau gemalt. Weiß da jemand mehr?]



      Quelle

      Viele alte Szenen könnte man zudem wunderbar in eine neue Story einbinden. Ich denke da vorallem an die schaurig-schöne Maskenballszene.
      Stellt euch folgende Geschichte vor: Einige venezianischen Adligen haben sich in ihrem Palazzo eingeschlossen, um vor der Pest zu entkommen, die draußen auf den Straßen wütet. Um sich die Langeweile und die Angst zu vertreiben feiern sie einen morbiden Maskenball. Was sie jedoch nicht wissen ist, dass der Schwarze Tod als maskierter Gast schon mitten unter ihnen ist ...

      Diese Geschichte finde man so ähnlich in Edgar Allan Poes Die Maske des Roten Todes.



      Quelle

      @EP Offiziell Wäre das nicht mal eine nette Story für die Geisterbahn? ;P

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ferrara ()

    • Ihr habt wirklich tolle Ideen, eine durchgehende venizianische Thematisierung wäre fantastisch. Gerade die Idee von Ferrara mit der Geschichte um den grusligen Maskenball ist faszinierend. Mir hat die Maskenballszene früher immer am besten gefallen.
      Aber was sich hoffentlich nie ändert, das ist die Musik! Ich liebe die "Pavane per Laudomia" einfach, sie gehört ins Geisterschloss so wie der 12. Glockenschlag zur Geisterstunde.
    • Ja ne durchgehend passende Story würde den Bereich fast perfekt abrunden ! Die Beispiele hier finde ich sehr geil, da die einzigen Gesiterbahnen mit tollem Erlebnis die der Disneyparks sind. Etwas eigenes und EP typisches wäre der Hammer !
      Freizeitpark Besuche sind mehr als ein Hobby !
    • Gibt es eigentlich irgendwelche Pläne für die nahe Zukunft diese Attraktion zu modernisieren?

      Es wäre toll, wenn man wirklich eine durchgehende Handlung hätte und nicht nur hier eine Szene oder dort wieder ganz etwas anderes, oder?

      Auf jeden Fall ist das Geisterschloss immer bei uns die erste Fahrt im Park. Das ist schon fast Tradition.
    • Es sollte endlich wieder eine durchgehende Handlung rein, die zum italienischen Themenbereich und zum Thema "Geisterschloss" passt. So wie ursprünglich gedacht Medici oder sonst irgendwas, was ins Geisterschloss und in die Zeit passt. Nicht Happy Family, Jack the Ripper oder sonst etwas.

      Ist dieses Geländer im ersten Raum mit dem Totenkopf-Kronleuchter gewesen?
    • Zur Andrangsfrage von @CoasterRacer Mich hat es gewundert dass der Zickzack bereich entfernt wurde, da auch heute noch an sehr vollen Tagen die Leute draußen stehen. 2015 zur Sommernachtsparty waren sogar mal 15 Minuten angeschlagen. (Zumindest laut app)

      @EP Fangirl Ich finde auch das dieser müll mit Jack the Ripper und vor allem Happy Family null passt. Die Medici Storyline war super toll und sollte meiner Meinung nach eigentlich mal ausgebaut werden. Denn auch Leonardo Da Vinci hatte was mit denen am hut. So könnte man zwei Attraktionen miteinander verbinden.
      Ja das Geländer war im ersten Raum mit dem Totenkopf Kronleuchter
      Freizeitpark Besuche sind mehr als ein Hobby !